Du bist hier: Langgrößen - Hosen und Jacken in extra Langen Größen

Langgrößen - Hosen und Jacken in extra Langen Größen Renner XXL Shop/LanggrößenArtikel

Hosen in Langgrößen - Renner XXL

Oft ist es sehr schwer im Fachhandel Outdoorbekleidung in Übergrößen zu bekommen, insbesondere Hosen in Langgrößen. Daher haben wir hier im Shop Trekkinghosen, Softshellhosen und Skihosen und auch Jacken in extra lang. Lange Skihosen sind rund 3-5 cm länger, die breite jedoch bleibt meistens gleich. Im Renner-XXL-Shop bekommst du Cargohosen, Skihosen, Schneehosen, Snowboardhosen und Sofshellhosen in Langgrößen bis 122 bei Männer und bis Gr. 88 bei Frauen.

Wanderhosen, Softshellhosen und Trainigshosen extra lang

Extra lange Beine können bei der Suche nach der richtigen Paßform schon mal zum Fluch werden. Damit machen wir mit unseren Hosen in Überlänge nun Schluß. Mit Maier Sports und Maul-Sports gibt es zwei Ausrüster, die auch funktionelle Hosen für Damen und Herren über 2 Meter schneidern. Damit müßen Herren und Damen nicht mehr auf Sporthosen zum Wandern verzichten. Gefütterte Thermohosen und Softshellhosen in Überlänge runden die Auswahl ab. Aber nicht nur für draussen und Outdooraktivitäten, sondern auch eine Trainigshose oder Jogginghose finden Männer und Frauen zu günstigen Preisen.

Woher weiß ich meine Größe?

Schlanke Größen werden in Deutschland folgendermaßen ermittelt: Bei Damen nimmst du einfach die normale Konfektionsgröße und verdoppelst den Wert. Z.B. wird aus einer Größe 46 dann die Langgröße 92 oder aus der 40 wird die 80 usw. Bei Herren ist das leider nicht über die Verdopplung zu ermitteln, sondern wird über eine Umrechnungstabelle ausgelesen. Lange Größen bei Männern sind bei uns im Shop folgende Größen: 90,94,98,102,106,110,114 und 118. Langgrößen nimmt man bei Damen ab 168 cm Körperlänge und bei Herren bei über 180 cm.

Extra lange Hosen

Damenhosen gelten ab Schrittlänge 94 als Extra lang. Das entspricht ca einer Jeans-Größe 36/37. Lange Damenhosen zum Skifahren, Snowboarden oder Wandern findest du bei Renner im Langgrößen-Shop.
Bei Herren gelten Hosen ab 85 cm Innenbeinlänge als "extra-lang". Herrenhosen in Überlänge gibt es in speziellen den Langgrößen 94, 98, 102, 106, 110, 114, 118 und manchmal sogar in Gr. 122.
Einige Hersteller, wie z.B. Craghoppers, geben ihre Hosen in sogenannten Inch-Größen (UK-Size) an. Die Umrechnung ist vor allem in Deutschland sehr problematisch, da wir mit Inch selten in Berührung kommen.

Welche Hosen und Jacken gibt es im Renner Langgrößen-Shop zu kaufen?

  • Jogginghosen - extra lang
  • Laufhosen in langen Größen
  • Herren Skihosen extra lang
  • Damen Thermohosen in Überlänge
  • Wanderhosen und Trekkinghosen in langen Größen
  • Winterjacken in Übergrößen
  • Damen Schneehosen in Langgröße
  • Lange Softshellhosen
  • Jacken in Langgrößen (z. B. von Maier-Sports)
  • Fahrradhosen und Rad-Shorts von Gonso oder Protective
  • wasserdichte und atmungsaktive Funktionshosen und Outdoorhosen

Herren Langgrößen (schlanke Größen)

Die Outdoorhose kann noch so warm gefüttert, noch so wasserdicht oder noch so elastisch sein – wenn die Länge der Hosenbeine zu kurz ist, werden Nässe und Kälte gnadenlos nach innen kriechen. Aus diesem Grund bieten viele unserer Hersteller auch Hosen in Überlänge an. Für hochgewachsene Herren ist es natürlich auch für bequemen Tragekomfort sehr wichtig, dass die Trekkinghose lang genug geschnitten sind und alle Nähte, Taschen und Schnitte an der richtigen Stelle sitzen. Damit zum Beispiel die Wander-, Sport- oder Skihose überall optimal sitzt, wird zur Berechnung der Langgröße nicht nur die Beinlänge bedacht. Die folgenden Punkte zeigen dir, worauf du beim Lauf einer Outdoorhose in Langgröße achten solltest und wie du selbst die schlanken Größen ermitteln kannst.
 
Was sind Langgrößen und wie unterscheiden sie sich von Normalgrößen?
Wie der Name schon vermuten lässt, sind Produkte in Langgrößen insgesamt länger geschnitten. Die Bekleidung in Langgrößen beschränkt sich dabei nicht nur auf den Bereich der Hosen, sondern ist auch bei Jacken und Shirts vertreten. Schließlich sind der Regenschutz, Sonnenschutz oder die Wärmeleistung auch beeinträchtigt, wenn die Ärmel oder die Körperlänge zu kurz gehalten sind. Daher sollten hochgewachsene Herren in jedem Fall die Hardshelljacke oder Outdoorhose in Langgrößen kaufen, um die Funktionalität und bequeme Passform der hochwertigen Outdoorbekleidung voll ausschöpfen zu können.
 
Wie werden Langgrößen berechnet? (Unisex, Herren, Frauen)
Um die eigene Langgröße zu ermitteln, reicht es leider nicht, die herkömmliche Konfektionsgröße umzurechnen. Damit die Outdoorhose oder die Regenjacke perfekt sitzt, werden verschiedene Maße herangezogen. So werden Körpergröße, Gesäßumfang, Brustumfang und Taillenumfang vermessen und anschließend einer Langgröße zugeordnet. Häufig werden die extra langen Größen auch als schlanke Größen bezeichnet. 
Dabei wird von einem durchschnittlichen bis schmalen Bauch- und Hüftumfang und einer hochgewachsenen Statur ausgegangen. So bleibt im Vergleich zur normalen Konfektionsgröße die Bundweite gleich, während die Schrittlänge bzw. die Innenbeinlänge um einige Zentimeter verlängert wird. Wer etwas mehr auf den Hüften trägt, kann sich an den sogenannten untersetzten Größen oder den Bauchgrößen orientieren. Die ermittelten Konfektionsgrößen in extra langer Ausführung lassen aber bei allen gemessenen Körpermaßen auch einen Spielraum von einigen Zentimetern zu.
 
Wenn einer der gemessenen Werte aus der Tabelle heraussticht (wenn zum Beispiel dein Brust- oder Gesäßumfang einer höheren Körpergröße in der Tabelle zugeordnet wird, als du tatsächlich besitzt), solltest du dich eher an der höheren Konfektionsgröße orientieren. Schließlich ist etwas zu viel Platz immer leichter zu kompensieren als ein zu enges Modell. Gerade bei der Outdoorhose kann etwas mehr Platz an den Beinen sogar für zusätzliche Bewegungsfreiheit sorgen und spezielle Schnitte wie zum Beispiel Cargohosen sollten ohnehin etwas lockerer sitzen. 
 
Wieso ist die Langgrößen bei einer Outdoorhose wichtig?
Funktions- und Outdoorbekleidung muss in der Regel mehr leisten als nur gut auszusehen. Damit die Funktionen optimal zur Geltung kommen können, ist ein perfekter Sitz unerlässlich. Für Wanderhosen oder Trekkinghosen ist zum Beispiel sehr wichtig, dass der Bundumfang passend gewählt wird. Die Hose kann ansonsten die Pausen im Sitzen oder extremere Bewegung nicht optimal mitmachen. Die Schrittlänge der Trekkinghose ist ebenfalls von Bedeutung, damit Staub, Schmutz, Nässe, Kälte oder auch Insekten nicht an den empfindlichen Knöchelbereich gelangen. Abgesehen davon sind zu kurze Wanderhosen vom Tragekomfort nicht sehr angenehm, da zum Beispiel vorgeformte Kniebereiche oder Knieverstärkungen so nicht an der richtigen Stelle sitzen und scheuern können.
 
Bei Regenhosen sind die optimale Schrittlänge und ein bequem sitzender Bund- und Gesäßbereich ebenfalls wichtig, damit die Funktion nicht beeinträchtigt wird. Dass zu kurze Beine bei einer Regenhose für nasse Knöchel sorgen, erschließt sich dabei schon auf den ersten Blick. Gerade dann, wenn die Regenhose als Fahrradhose verwendet wird, ist aber auch die Passform am Bund sehr wichtig. Die sitzende Position und fortwährende Bewegung erfordert einen bequem sitzenden Bundbereich, der nicht kneift. Darüber hinaus ist das Material der Fahrradhose schneller verschlissen, wenn es aufgrund einer zu engen Passform längere Zeit „auf Spannung“ sitzt. 
 
Ähnlich ist es auch bei Skihosen. Dort kommt neben den wasserdichten Funktionen auch eine wärmende Fütterung hinzu, die bei unpassender Größe an Wärmeleistung verliert. Wenn das Füllmaterial der Skihose aufgrund der Enge zusammengedrückt wird, kann weniger warme Luft gebunden und somit die Körperwärme nicht mehr so effektiv zurückgehalten werden. Andere Bekleidung in langen Größen wie Laufhosen, Sporthosen oder Jogginghosen müssen vor allem viel Bewegung mitmachen und dabei fest aber bequem sitzen. Zu kurze Beine wären in dem Fall extrem störend. Auch bei Jagdhosen ist die optimale Beinlänge unverzichtbar, wenn es zum Beispiel längere Zeit durch nasse Wiesen geht.
 
Welche Langgrößen gibt es?
Bei den Herren Langgrößen ist Größe 90 die kleinste Ausführung. In Viererschritten geht es so weiter aufwärts bis Größe 122. Diese „schlanken“ Größen decken im Bereich der Körpergröße einen Bereich zwischen 175 und 203 cm ab. Der Gesäßumfang kann zwischen 92 und 127 cm, der Taillenumfang zwischen 74 und 114 cm variieren. Für Werte, die über oder unter dieser Spanne liegen, gibt es entsprechend andere Spezialgrößen.
 
Welche Hersteller bieten Langgrößen an?
Im Bereich der Outdoorhosen gibt es zahlreiche Hersteller, die auch schlanke oder extra lange Größen anbieten. Herrengrößen mit Überlänge sind zum Beispiel bei etablierten Marken wie Vaude, Maier Sports oder Icepeak zu finden. Vaude gehört dabei zu den Firmen, die neben perfekter Passform und Funktionalität auch in Bezug auf Nachhaltigkeit echte Vorreiter sind. Herren Langgrößen finden sich ebenfalls im Sortiment von Deproc, Killtec und Craghoppers wieder, wobei Letztere sich besonders durch ihre insektensichere Outdoorhosen auszeichnen. Mit jeweils über 50 Jahren Erfahrung sind die Marken Gonso, Maul und CMP schon „alte Hasen“ auf dem Gebiet der funktionellen Bekleidung in vielfältigen Größen. 
 
Wie werden Jeansgrößen ind Langgrößen umgerechnet? 
Bei Jeans werden meist zwei Größenangaben gemacht. Die Bundweite und die Innenbeinlänge werden dabei jeweils in Inch angegeben. Bei normalen Größen liegt dabei die Schrittlänge meist zwischen 30 und 34 Inch. Die Langgrößen beginnen bei einer Länge von 32 und reichen bis 36 Inch, ohne dass die höhere Länge dabei auch in einem breiteren Bundumfang bemerkbar macht. Aus diesem Grund wird in der Regel direkt die Bundweite in die Langgröße umgerechnet.
 
 
 

Maßtabelle für Langgrößen