Fahrradtrikots Übergröße

Artikel filtern nach

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...
Gonso Harbor Bike Poloshirt in XXL+

Gonso Harbor Bike Poloshirt in XXL+

Art.-Nr. 24168
49,95 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
  • 6XL
Protective Off Duty Damen Rad Trikot bis Gr. 54

Protective Off Duty Damen Rad Trikot bis Gr. 54

Art.-Nr. 21615
UVP 89,95 €79,95 € *
inkl. 19% MwSt
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
Gonso Javas Damen Rad-Trikot - Fahrrad Shirt

Gonso Javas Damen Rad-Trikot - Fahrrad Shirt

Art.-Nr. 24681
UVP 79,95 €69,00 € *
inkl. 19% MwSt
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
Protective Off Duty Langarm Long Sleeve

Protective Off Duty Langarm Long Sleeve

Art.-Nr. 24485
89,95 € *
inkl. 19% MwSt
(3)
  • 4XL
  • 5XL
  • 6XL
Gonso Imana Damen Fahrrad Shirt Gr. 46-54

Gonso Imana Damen Fahrrad Shirt Gr. 46-54

Art.-Nr. 24439
64,95 € *
inkl. 19% MwSt
(1)
  • 52
  • 54
Gonso Hilda Damen Bike-Shirt in großen Größen

Gonso Hilda Damen Bike-Shirt in großen Größen

Art.-Nr. 24552
79,95 € *
inkl. 19% MwSt
(4)
  • 52
  • 54
Regatta Luray Funktions Shirt Herren in XXL+

Regatta Luray Funktions Shirt Herren in XXL+

Art.-Nr. 24256
UVP 39,95 €33,00 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
(3)
  • 4XL
  • 5XL
Gonso Klara V2 Polo Radshirt für Damen in großen Grßen

Gonso Klara V2 Polo Radshirt für Damen in großen Grßen

Art.-Nr. 24352
UVP 79,95 €59,00 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
(1)
  • 48
  • 50
Gonso Stade Bikeshirt für Herren in XXL Größen

Gonso Stade Bikeshirt für Herren in XXL Größen

Art.-Nr. 24550
79,95 € *
inkl. 19% MwSt
(3)
  • 3XL
  • 4XL
  • 5XL
  • 6XL
Gonso Kerim V2 Radtrikot Herren in XXL+

Gonso Kerim V2 Radtrikot Herren in XXL+

Art.-Nr. 24166
69,95 € *
inkl. 19% MwSt
  • 3XL
  • 4XL
  • 5XL
  • 6XL
Protective Burnie - Damen Fahrrad Shirt Übergrößen

Protective Burnie - Damen Fahrrad Shirt Übergrößen

Art.-Nr. 20992
89,95 € *
inkl. 19% MwSt
(12)
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
  • 56
  • 58
Gonso Lara Rad UNTERHEMD Damen bis Gr. 52

Gonso Lara Rad UNTERHEMD Damen bis Gr. 52

Art.-Nr. 23740
UVP 59,95 €49,00 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
(2)
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
  • 56
Regatta Volito Funktionsshirt bis 5XL

Regatta Volito Funktionsshirt bis 5XL

Art.-Nr. 24257
UVP 49,95 €ab 29,00 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
(5)
  • 3XL
  • 4XL
  • 5XL
Regatta Virda Damen Funktionsshirt

Regatta Virda Damen Funktionsshirt

Art.-Nr. 24455
UVP 44,95 €29,00 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
Gonso Bibi Radlertrikot Damen Gr. 46-52

Gonso Bibi Radlertrikot Damen Gr. 46-52

Art.-Nr. 24388
UVP 79,95 €59,00 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
(5)
  • 50
  • 52
Protective Nora Long Sleeve Damen Übergrößen

Protective Nora Long Sleeve Damen Übergrößen

Art.-Nr. 24486
79,95 € *
inkl. 19% MwSt
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
Gonso Ritorna Bike-Rad-Sport Trikot Damen Übergrößen

Gonso Ritorna Bike-Rad-Sport Trikot Damen Übergrößen

Art.-Nr. 24680
UVP 79,95 €49,00 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
  • 48
  • 50
Regatta Jenolan Damenshirt

Regatta Jenolan Damenshirt

Art.-Nr. 24250
UVP 49,95 €29,00 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
(8)
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
Gonso ED Radshirt für Herren bis 6XL

Gonso ED Radshirt für Herren bis 6XL

Art.-Nr. 24549
UVP 79,95 €49,00 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
(2)
  • 3XL
  • 4XL
  • 5XL
  • 6XL
Gonso Ilona Damen Bike Shirt

Gonso Ilona Damen Bike Shirt

Art.-Nr. 24438
79,95 € *
inkl. 19% MwSt
  • 54
Gonso Kuno Radtrikot Herren XXL-6XL

Gonso Kuno Radtrikot Herren XXL-6XL

Art.-Nr. 24022
UVP 79,95 €59,00 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
(6)
  • 6XL
Gonso Rad-Trikot Herren Bike Fahrrad Shirt | Alle Größen

Gonso Rad-Trikot Herren Bike Fahrrad Shirt | Alle Größen

Art.-Nr. 24698
UVP 79,95 €49,00 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
  • 3XL
  • 4XL
  • 5XL
  • 6XL
Gonso Zota Damen Fahrrad-Bike-Shirt Plus-SIZE

Gonso Zota Damen Fahrrad-Bike-Shirt Plus-SIZE

Art.-Nr. 24679
79,95 € *
inkl. 19% MwSt
  • 50
  • 54
Gonso Fahrrad-Hemd Fahrradtrikot Kurzarm Herren Alle Größen

Gonso Fahrrad-Hemd Fahrradtrikot Kurzarm Herren Alle Größen

Art.-Nr. 24699
79,95 € *
inkl. 19% MwSt
  • 6XL

Renner XXL Fahrradtrikots in Übergröße

Sie sind elastisch und sehr körpernah geschnitten. Fahrradtrikots sollten immer mit einer Tasche auf dem Rücken ausgestattet sein. Wir haben Fahrrad- und MTB-Shirts für Damen und Herren in allen Größen auf Lager. Die beliebtesten Modelle bei Herren sind kurzarmige Shirts, bei Frauen jedoch eher langarmig.

Auch in großen Größen erhältlich

Fahrrad TrikotsMit Protective und Gonso haben wir zwei Vollblut-Ausstatter gefunden, die Radhosen und Trikots auch in Übergrößen ab Gr. XXL herstellen. Vor allem Protective schneidet extrem groß und geht bei Männern sogar bis 12XL und bei Damen immerhin bis Größe 60.

Schnitte von Fahrradtrikots

Alle Rad-Trikots sind sehr körperbetont geschnitten, es gibt aber trotzdem Unterschiede innerhalb der Segmente bei den Herstellern. Gonso unterscheidet zwischen Essential, Excellence und Expert. Während die zuletzt genannten Schnitte eher für professionelle und durchschnittliche Radsportler gedacht sind, ist die Essential Linie für Breitensportler mit den unterschiedlichsten Anforderungen hinsichtlich Größe und Passform gedacht. Die Schnitte sind dort wesentlich breiter und legerer angelegt. Auch bei Protective gibt es mit der "Care-Serie" eine Übergrößenlinie, die bewusst breiter, größer und legerer konzipiert ist.

Gelb, rosa, grün, weiß, schwarz, rot gepunktet oder Regenbogen. Früher waren die Farben der Trikots entscheidend. Für den Profi bleibt der Gewinn eines solchen Trikots das A und 0, aber selbst der ambitionierte Amateurfragt heute nach anderen Dingen: nämlich nach der Funktion. Was kann mein Trikot? Wie machtes meine Fahrt angenehmer? Wie kann ich vielleicht sogar meine Leistung durch sinnvolle Funktionen steigern?

Radtrikots sind eigen: Enger Körper, kleiner Stehkragen, Front-RV, langer Rücken mit Taschen. Das ist das klassische Bild des Radtrikots, des Rennradtrikots. Mittlerweile sind Radtrikots vielseitiger. Für das Rennradtrikot macht der klassische Schnitt weiterhin Sinn. Das Trikot darf am Körper nicht flattern, am Hals darf kein Wind in das Trikot ziehen, die Sitz-Anatomie macht einen langen Rücken notwendig und Taschen nehmen Windschutz, Riegel und Gel, Wertsachen und andere Accessoires auf.

Das typische Mountainbike-Trikot ist weiter geschnitten, hat meist auch eine oder mehrere Rückentaschen, eher mit seitlichem Zugriff und RV und ist hinten nicht mehr so extrem lang geschnitten, da die Sitzposition aufrechter ist.

Beim Trikot für den Freizeit- und Tourenradler ist alles möglich. Das kann vom Funktions-T-Shirt, über ein Polo bis zum legeren Hemd mit Knopfleiste gehen. Unterschieden wird innerhalb jeder Kategorie - ferner im Schnitt: Körpernah, gerader Schnitt und leger. Die meisten Firmen kennzeichnen ihre Trikots entsprechend des Einsatzbereiches; „sportlicher Fahrer", „regelmäßig Aktiver" oder „Gelegenheitsradler."

Renner hat bei allen Radshirts immer einen Größentipp dabei...das erleichtert sowohl die Beratung wie das freie Stöbern, weil die Passformen bei gleicher Größe sehr unterschiedlich ausfallen und der Kunde seine Passform schneller findet.

 

Verarbeitung und Qualität

Damit das Trikot nicht hochrutscht, sollte der Bund ein Gripper-Material auf der Innenseite haben. Gummi, Silikon oder ein anderes rutschfestes Material hält das Trikot dort, wo es sein soll. Wichtig dabei: Der Bund sollte nicht zu schmal sein, da er sich sonst einrollt. Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch zu Blutstauungen führen.

Herren und Damen Rad-ShirtsEin weiteres wichtiges Detail sind die Nähte. Flachnähte (Flatlock Seams) gelten mittlerweile als Standard bei einem Radtrikot. Sie scheuern nicht und sorgen -auch unter einer eng sitzenden Jacke-nicht für Druckstellen. Noch innovativer sind jedoch gebondete, geweidete oder geklebte Verbindungen, wie die „Hot Bond"- (Löffler) oder die „Ultra Sonic"-(Gore Bike Wear) Technologien. Hierbei werden die zwei Lagen mittels eines Klebers entweder durch Ultraschall, Hochfrequenz oder thermische Behandlung verbunden. Der Vorteil: Während eine Naht immer eine Perforation des Stoffes bedeutet und diesen schwächt, ist eine gebondete, geweidete oder geklebte Verbindung eine Verdoppelung und damit eine Stärkung des Materials. Dazu können die Nähte weder ausfransen noch Fäden reißen. Sie sind langlebiger und häufig auch elastischer als Nähte.

Ein gutes Radtrikot zeichnet sich auch durch einen anatomisch korrekten Schnitt aus - vor allem beim Rennradtrikot. Durch die sehr spezielle Körperhaltung - langer, krummer Rücken, gereckter Hals und angewinkelte Arme - ist eine Crossover-Nutzungen zu anderen Aktivitäten meist nicht sinnvoll. Vor allem am Halsausschnitt gilt es, die Haltung zu berücksichtigen, da der kurze Kragen sonst unangenehm am Kehlkopfdrückt.

 

Die Materialien

Die meisten Radtrikots sind unzweifelhaft aus Polyester - die häufigste Faser bei Bekleidung überhaupt, zumal bei Funktionstextilien. Aber es werden auch andere Materialien verarbeitet:

Polyester: Polyester hat eine hohe Reiß- und Scheuerfestigkeit, die bei Nässe (verschwitztes Trikot!) nicht leidet. Die Filamentgarne lassen sich gut texturieren, sodass Polyester einen sehr angenehmen Griff hat. Polyester wird deshalb häufig als zwei- oder mehrlagige Maschenware verarbeitet (Eyelet- und Mesh-Materialien). Polyester weist eine hohe Form- und Temperaturbeständigkeit auf, was die langfristige Optik erhält und die Pflege vereinfacht. Polyester nimmt bis zu 2 % des Eigengewichts in Feuchtigkeit auf und hat eine schnelle Rücktrocknung. Die Resistenz gegen UV-Strahlung ist ebenfalls hoch.

Polyamid: Mit 4-6% des Eigengewichts nimmt Polyamid etwas mehr Feuchtigkeit auf als Polyester und braucht entsprechend länger zur Rücktrocknung. Polyamid wird deshalb gerne als etwas kühlende Faser eingesetzt. Im trockenen Zustand ist die Formstabilität und Reißfestigkeit gut. Bei Nässe dehnt sich Polyamid etwas. Trockene Hitze und UV-Strahlung können der Polyamidfaser schaden.

Gonso Rad-ShirtsPolypropylen: Diese Faser ist die leichteste der Polyfasern. Sie wird meist als Endlosfaser verarbeitet, was ihr einen stärkeren Schutz gegen Bakterien gibt, die sich gerne an Faserenden niederlassen. Polypropylen nimmt keine Feuchtigkeit auf und trocknet sehr schnell. Die Kapillarwirkung ist ebenfalls gut.

Polyurethan: Elastische Fasern wie Elasthan oder Spandex werden als Blends oder Beimischungen, sogenannte Polyadditionsfasern, mit Polyester und Polyamid verarbeitet und sorgen für die Dehnbarkeit der Textilien. Sie basieren meist auf Polyurethan. Längere Salzeinlagerungen (Schweiß) führen zu einem Verlust der Rücksteilfähigkeit und einem Erschlaffen der Elastizität.

Merinowolle: Fahrrad Trikots aus Merinowolle sind auch im funktionellen sportlichen Bereich auf dem Vormarsch, obwohl Merinowolle relativ viel Nässe einspeichert - allerdings ohne sich nass anzufühlen und ohne ihren Wärmeeffekt einzubüßen. Merino hat einen natürlichen Geruchsschutz durch die selbstreinigende Eigenschaft der Schuppenstruktur. Bei Nässe büßt Merinowolle einen Teil seiner Stabilität ein und sollte deshalb nicht in zu dünner Qualität verarbeitet werden. Eine geringe Beimischung von Polyester erhöht die Stabilität und damit die Langlebigkeit dieser Naturfaser.

Neu: Kompression: Das Thema gradiente Kompression spielt bei Radtrikots eine relativ kleine Rolle, mit Ausnahme von speziellen Rennradtrikots und Triathlontops. Hier erhoffen sich die Hersteller Vorteile für die Leistungsfähigkeit der Athleten: Bessere Durchblutung mit mehr Sauerstoff für die Muskulatur, schnellerer Abbau von Laktat, Minderung von Muskelvibrationen und geringere Verletzungsanfälligkeit. Für die Regeneration nach dem Sport sind keine speziellen Radtrikots erforderlich.

Je nach Hersteller kommen hier unterschiedliche Kompressionsmethoden zum Einsatz. Partielle Kompression, Kompression durch Rundstrick oder durch eine Art Bodymapping mit unterschiedlichem Anpressdruck. Als Material kommen dabei elastische Fasern wie Lycra Power, Spandex, Resistex Carbon u.a. zum Einsatz.

 

Wichtige Funkitionen

Feuchtigkeits-Management ist die wichtigste Funktion und wird als Standard heute vorausgesetzt. Gleichzeitig definieren sich die Funktionsstoffe durch Ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit weiterzuleiten und schnell nachzutrocknen. Bei speziellen Feuchtigkeitsmanagement-Materialien geht es deshalb darum, den Feuchtigkeitstransfer zu beschleunigen und ein Auskühlen des Körpers durch Verdunstungskälte zu verhindern. Gleichzeitig muss die Kühlung des Körpers durch den Schweiß zum Erhalt der Leistungsfähigkeit erhalten bleiben. Da dieser Spagat vom Material allein kaum zu schaffen ist, spielen auch Stricktechnologien eine Rolle. Markenmaterialien wie Tencel (von Lenzing), PowerDry (Polartec) oder Fieldsensor A+ (Toray) u.a. werden in vielen Trikots eingesetzt. Allen gemeinsam ist, dass sie Feuchtigkeit schnell transportieren und in einer mehrlagigen Ware an die Oberfläche transportieren.

Integrierte Aktivkohle in Polyesterfasern wurde in den letzten Jahren immer häufiger verarbeitet. Im Polymerisationsprozess wird dem Polymer dabei die Aktivkohle beigegeben und so dauerhaft in die Faser integriert. Die Aktivkohle führt dabei zu einer Vergrößerung der Faseroberfläche, sodass sich die Feuchtigkeit im Textil schneller ausbreitet und besser verdunsten kann. Textilien mit Bambus Carbon haben dabei eine um 5% kürzere Trocknungszeit, während Textilien mit Cocona eine bis zu 50% schnellere Rücktrocknung haben als herkömmliches Polyester. 

Nachteil der Textilien mit Aktivkohle: Sie lassen sich durch die Kohleeinlagerungen nicht in klaren, hellen Farben herstellen, sondern nur in Melange. Cocona hat deshalb ein weiteres Material entwickelt, das Aktivkohle durch feine Mineraleinlagerungen ersetzt. „Cocona Mineral" hat dabei einen ähnlichen Effekt wie Cocona, lässt sich aber auch in einem reinen Weiß oder anderen hellen Farben herstellen.

Atmungsaktivität und antibakterieller Geruchsschutz bei Radshirts

Pedelec TrikotGeruchsschutz ist eine weitere Funktion die vor allem im Mountainbike-, Radfreizeit- und Tourenbereich eingesetzt wird. Schweiß besteht zwar fast zu 100 % aus Wasser, aber der kleine Anteil von Spurenelementen wie Natriumchlorid, Fettsäuren und andere Fette führen zu einem schnellen Bakterienwachstum, welche unangenehme Gerüche hervorbringen. Geruchsschutzpartikel sollen die Einnistung und Vermehrung von Bakterienkulturen im Textil verhindern und so den Schweißgeruch unterbinden. Vier Varianten finden sich dabei bei Radtrikots.

Chemische Mittel: Sie töten in der Regel die Bakterien durch einen chemischen Cocktail - leider auch die gesunde Hautflora. In den letzten Jahren ist der Anteil I chemischer Zusätze durch das schlechte Image der Mittel und wegen hautverträglicherer Alternativen zurückgegangen.

Silberzusätze: Entweder als Silberfäden (X-Static, NoStatex Pure Silver) oder als Silberionen (Skin Nodor, Meryl Skinlife, Trevira BioActive/Effect, Agion Active) verhindern die Vermehrung der Bakterien und unterbinden so Gerüche.

Aktivkohle: Wie bei industriellen Filteranlagen oder in Küchendunstabzugshauben kann Aktivkohle ebenfalls Gerüche neutralisieren, in dem sie diese absorbieren. Der Nachteil bei Textilien: Die Absorptionsfähigkeit muss durch Hitze (Wäsche über 40° oder Bügeln) regelmäßig aufgefrischt werden. Vorteil: Aktivkohle kann nicht nur Gerüche verhindern (Absorption), sondern nimmt auch keine fremden Gerüche an (Adsorption). So stinken Radtrikots nicht nach Frittenfett, wenn man unterwegs mal einkehrt. Lediglich Agion Active (Gonso) bietet sonst noch diesen zusätzlichen Geruchsschutz.

Natürlicher Geruchsschutz: Merinowole, Hanf oder Bambusfasern haben einen natürlichen Geruchsschutz.

UV-Schutz wird angesichts der Ausbreitung der Ozonlöcher und der Verminderung der schützenden Ozonschicht in der Atmosphäre eine immer wichtigere Funktion -zumal die meisten Menschen lieber an Sonnentagen als an Regentagen mit dem Rad unterwegs sind. Materialien können dabei durch die Materialdichte und Dicke, durch dunkle Farben, durch chemische Zusätze (Vorsicht Hautverträglichkeit!) oder durch integrierte Keramikpartikel in der Faser vor UV-schüt-zen, also die Durchlässigkeit von UV-Strahlen (Transmission) reduzieren. Der UV-Schutz wird dabei als Ultraviolett Protection Factor (UPF), ähnlich der Lichtschutzfaktoren, angegeben. Er sollte dabei durch einen UPF-Standard zertifiziert sein. Der strengste und sicherste Standard ist der UV-Standard 801 von Hohenstein, der als einziger Standard nicht nur im Neuzustand oder im Labor, sondern unter realistischen Bedingungen geprüft wird.

Kühlung wird ebenfalls eine immer wichtigere Funktion, zumal der Körper durch die sportliche Aktivität aufheizt. Auch hier gibt es zusätzliche Möglichkeiten der Kühlung - neben der natürlich biologischen Variante des Schweißes auf der Haut.

Reflexion: Die Xitanit-Faser (X-Bionic) reflektiert die auftreffende Wärmestrahlung, auch die indirekte Strahlung, und hält den Körper kühl und leistungsfähig.

Eisfasern: OmniFreeze (Columbia) und Xylitol (Sugoi) sind Eisfasern. Sie reagieren sofort mit geringen Anteilen von Feuchtigkeit auf der Haut und reduzieren die Hauttemperatur dabei um bis zu 5° - schneller und mehr als Schweiß normal kühlen kann.

Cold Black (Schoeller) ist eine Technologie, welche die zusätzliche Aufheizung vor allem von schwarzen Stoffen verhindert, die normalerweise mehr Wärmestrahlung absorbieren würden. Cold Black ist bei Radtrikots auch als In-R-Cool (Pearl Izumi) bekannt.