Daunenpflege

Daunenpflege - wie wasche und imprägniere ich Daune?

Das Wichtigste in Kürze:


  1. Daunenbekleidung hält am besten warm, wenn sie trocken ist. Deshalb sollte man die Daunenbekleidung imprägnieren, sobald der wasserabweisende Effekt des Obermaterials nachlässt. Wenn die Kleidung nass geworden ist, am besten in einem warmen Raum oder im Trockner bei geringer Hitze durchtrocken.
  2. Mit einem speziellen Waschmittel waschen, damit die Bekleidung aus Daunen die Wäsche in der eigenen Maschine unbeschadet übersteht. Zudem nur bei geringen Touren/im Pflegewaschgang waschen.
  3. Daunen ziehen Wasser an und verklumpen bei nicht fachgerechter Trocknung. Wer keinen Wäschetrockner hat, nutzt deshalb am besten einen sonnigen Tag, hängt die Daunenkleidung nach draußen an die frische Luft und schüttelt sie immer wieder ordentlich auf. Wichtig ist, dass keine Daunenklumpen entstehen. Bei Trocknung im Wäschetrockner am besten Tennisbälle benutzen, diese sorgen für zusätzliche Rotation.

 

Hey Tex Doppelpack Tex & Impra Wash

Hey Tex Doppelpack Tex & Impra Wash

Art.-Nr. 10501
UVP 26,95 22,00 * 0.5l - 44,00 * / lGewicht:2.1kg Grundpreis: 0.5 l | 44,00 / l Gewicht: 2.1 kg
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
(72)
Hey Sport Daunen-Wash 250 ml

Hey Sport Daunen-Wash 250 ml

Art.-Nr. 10500
9,95 * 0.25l - 39,80 * / lGewicht:1.05kg Grundpreis: 0.25 l | 39,80 / l Gewicht: 1.05 kg
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
(11)
Hey Sport Impra-Spray 200 ml

Hey Sport Impra-Spray 200 ml

Art.-Nr. 10503
10,90 * 0.2l - 54,50 * / lGewicht:1.05kg Grundpreis: 0.2 l | 54,50 / l Gewicht: 1.05 kg
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
(19)
Hey Sport Softshell DOPPELPACK Waschen + Imprägnieren

Hey Sport Softshell DOPPELPACK Waschen + Imprägnieren

Art.-Nr. 20997
UVP 26,95 23,00 * 0.5l - 46,00 * / l Grundpreis: 0.5 l | 46,00 / l
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
(5)

Alle Pflegeprodukte und Waschmittel für Daune im Shop


DaunenpflegeBeim Waschen von großen Daunenartikeln (mehr als 400 g Daunenfüllung) oder von alten Daunenartikeln mit schwachen Nähten wird eine Badewanne 4 bis 8 cm hoch mit warmem Wasser gefüllt und ungefähr 300 ml des Daunenwaschmittels hinzugegeben. Das Waschmittel wird gut im Waschwasser verteilt und dann die zu waschenden Artikel hineingelegt.
Kneten Sie die Kleidungsstücke mit der Hand im Wasser gut durch, damit die Daunen im Inneren der Kleidungsstücke auch wirklich benetzt sind. Nun werden die Artikel 15 bis 20 Min. in diesem Reinigungsbad liegen gelassen. Schließlich wird das Waschwasser abgelassen und anschließend der größte Teil des Seifenwassers aus den Daunenartikeln herausgedrückt. Daraufhin müssen die Daunenartikel dreimal gründlich mit warmem Wasser gespült werden, um die Seifenlauge gänzlich zu entfernen.

Die Daunenartikel werden jetzt über eine Leine gehängt, damit das Wasser abtropfen kann. Drücken Sie das Wasser vorsichtig mit der flachen Hand
heraus, nicht kneten! Alternativ können Sie die Daunenartikel auch in einem Trockner geben. Legen Sie ein bis drei Tennisbälle mit hinein, um den Daunenartikel durchzuwalken. Achten Sie darauf, dass die Temperaturangabe des Etiketts mit der Temperatureinstellung des Trockners überein stimmt! 

Aktuelle Infos zum Thema Daune

Viel Neues zum Thema Daune gibt es auch aus den Laboren der Stoff- und Faserhersteller, die sich im vergangenen Jahr mit Innovationen regelrecht überboten: Event Fabrics launchte (unter neuem Besitzer Clarcor Industrial Air) die Membran DV Storm+ für noch höhere Atmungsaktivität.

Imprägnierung von Daunenartikeln


Die Imprägnierung muss im feuchten Zustand vorgenommen werden. Kleine Daunenartikel können in der Waschmaschine nachimprägniert werden. Die Anleitung auf der Flasche des Imprägnierungsmittels ist unbedingt zu beachten.

Größere Stücke und Artikel mit schwachen Nähten müssen wieder in der Badewanne behandelt werden. Je nach Größe des Daunenartikels zwischen 450 und 600 ml des Daunenimprägnierungsmittels in eine mit ungefähr 5 cm warmem Wasser gefüllte Badewanne geben und gleichmäßig verteilen. Den feuchten Daunenartikel hinzulegen und das Imprägnierungsmittel mit den Händen einarbeiten. Anschließend noch einmal ungefähr 5 cm warmes Wasser in die Badewanne laufen lassen. Dann das Imprägnierungsmittel ungefähr 10 bis 15 Minuten einwirken lassen.

  • Gelegentliches vorsichtigen Hin- und Her-bewegen des Daunenartikels erhöht die Wirkung. Danach die Imprägnier-Lösung ablaufen lassen und solang mit klarem, warmen Wasser spülen, bis kein milchiges Imprägnierungsmittel mehr aus dem Daunenartikel hinausläuft. Die Daunenartikel auf eine Leine hängen, damit das Wasser abtropfen kann.

  • Anmerkung: Bei Daunenartikeln mit einem atmungsaktiven Oberstoff, vor allem Daunenjacken, wird durch die komplette Imprägnierung die Atmungsaktivität reduziert. Hier sollte man eine Sprühimprägnierung vorziehen, die aber nicht die Qualität der Nassimprägnierung besitzt.

  • Das Imprägniermittel wirkt optimal, wenn die Daunenartikel anschließend in einem Wäschetrockner getrocknet werden können.
  • Daunenschuhe sollen nicht imprägniert werden da die Mittel die Atmungsaktivität deutlich einschränken

    Trocknung von Daunenartikeln


  • Wenn das meiste Wassers abgetropft ist, können Daunenartikel sogar in Wäscheschleudern geschleudert werden. Achten Sie aber darauf, dass der erste Schleudergang nur mit einer geringen Drehzahl gefahren wird. Der zweite Schleudergang kann darauf mit mittlerer Drehzahl benutzt werden, bis dann in einem dritten Schleudergang das Wasser mit größtmöglicher Drehzahl abgeschleudert wird.

  • Danach den Daunenartikel möglichst gleichmäßig im Wäschetrockner verteilen, einen Tennisball oder Gummibadelatschen in den Wäschetrockner geben und die Trocknung starten. Bei großen Daunenartikeln kann es erforderlich sein, die Trocknung in großen Gewerbewäschetrocknern durchzuführen. Selbst mit solchen großen Wäschetrocknern muss mit einer Trockenzeit von 2 bis 3 Stunden gerechnet werden.

  • Nach der Trocknung im Wäschetrockner sollte der Daunenartikel unbedingt noch 2 bis 3 Tage an einem gut belüfteten Ort zum Nachtrocknen aufgehängt werden. Wenn die Sachen in Ihren Haushaltswäschetrockner passen, können Sie sie zwischendurch immer mal wieder kurz darin nachtrocknen, die Daunen werden wesentlich lockerer. Danach können sie im Kleiderschrank aufgehängt oder in einem luftigen Sack verstaut werden.
  • Beachte die Wäschesymbole auf der Jacke oder gib die Sachen deiner Frau
  • Im Wäschetrockner trocknen Jacken aus Daune schneller, man sollte aber Tennisbälle dazu geben, um den Loft zu erhalten und damit sich die Daune nicht verklumpt
  • Daunen Schlafsäcke sollten auch mit Spezialwaschmittel gewaschen werden
  • Für Daunenmäntel gilt das gleiche wie für Jacken

 

... ähnliche Themen bei Outdoor-Renner: