|

14. Januar 2023 / Kommentare (5)

Lederhandschuhe imprägnieren

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimmen, Durchschnitt: 4,14 von 5)
Loading...

Lederhandschuhe sind und bleiben trotz der starken Konkurrenz aus synthetischem Material immer noch die beliebtesten Handschuhe, daher findet hier eine kleine Anleitung wie man Lederhandschuhe imprägnieren kann. Sie haben gerade im Winter viel zu leisten und gute Lederhandschuhe sollten sich tatsächlich wie eine zweite Haut anfühlen. Gerade beim Skifahren oder Snowboarden müssen die Lederhandschuhe Wärme, Bewegungsfreiheit, Geschicklichkeit und Schutz unter einen Hut bringen. Wichtig ist aber vor allem, dass der Handschuh wasserdicht ist, sonst kann die Skitour ganz schnell zur Qual werden.

Leder-Imprägniermittel für Handschuhe im Renner XXL Shop

Sno Seal Leder Wax - 200 gr    Hey Sport Leder-Imprägnierer Spray 200 ml

Wie reinigt und pflegt man Lederhandschuhe?

Wie bei den meisten Dingen aus hochwertigem Leder, sollte die Reinigung oder das Waschen der Lederhandschuhe mit größter Sorgfalt und nur dann durchgeführt werden, wenn es absolut notwendig ist.

  • Bei Handschuhen sind Gerb- und Färbezusätze natürlich, so dass das Waschen mit ungeeigneten chemischen Zusätzen die Handschuhe beschädigt.
  • Hier folgende Tipps zur Reinigung der Handschuhe
  • Bereiten Sie eine lauwarme Lösung mit reinen Seifenflocken vor.
  • Wischen Sie Ihren Lederhandschuh vorsichtig mit einem Tuch ab (nicht mit einem Schwamm, da dieser zerbröselt)
  • Waschen Sie ihre Handschuhe niemals in der Waschmaschine oder tauchen Sie sie vollständig in Wasser ein.
  • Lassen Sie sie auf natürliche Weise trocknen und legen Sie sie und ziehe sie dabei mehrmals an damit sich die Handschuhe dehnen und wieder in die ursprüngliche Form zurück finden.

 

Lederhandschuhe langlebig und wasserdicht machen

Lederhandschuhe ImprägnierenGerade Volllederhandschuhe bieten eine besonders lange und komfortable Lebensdauer. Die drei wichtigsten Vorteile von Vollleder sind eben ihre Haltbarkeit, aber auch das Tragegefühl und vor allem die beste Griffoberfläche. Damit diese Art von Lederhandschuhen aber auch wasserdicht bleibt, ist es erforderlich regelmäßige Pflege anzuwenden.

Am besten sollte man den Lederhandschuh mit Imprägnierwachs für Leder behandeln. Es gibt eine ganze Reihe an Herstellern, die solche Pflegeprodukte anbieten. Wir empfehlen an dieser Stelle das Imprägnierwachs von Nikwax, Sno Seal oder Hey Sport.  Es gibt 2 Möglichkeiten, eine solche Behandlung durchzuführen, entweder nass oder trocken.  Das Reinigen und imprägnieren verbessert auf jeden Fall die Wasserabstoßung des Leders und beeinträchtig in der Regel nicht die Atmungsaktivität.

 

Wie kann ich Lederhandschuhe imprägnieren?

  1. Wenn das Leder verschmutzt ist, sollte man den Handschuh zunächst mit einem leicht feuchten Tuch reinigen. Bloß nicht waschen oder unter den Wasserhahn halten. Das kann das Leder beschädigen.
  2. Das Imprägnierwachs (Die meisten sind als Tube und einem Schwamm an der Vorderseite gemacht) herauspressen und auf das Leder geben. Gehen sie mit dem Imprägniermittel für Lederhandschuhe eher sparsam um und tragen nicht zuviel auf. Weniger ist da oftmals mehr.
  3. Reiben sie das Wachs behutsam in das Leder und berücksichtigen dabei die Nähte. Sanft geht auf jeden Fall besser als rabiat. Lassen sie den imprägnierten Lederhandschuh ein paar Minuten ruhen und entfernen dann alle erheblichen Überschüsse mit einem sauberen Tuch.
  4. Lassen sie die Lederhandschuhe mit der Imprägnierung an der Luft bei Zimmertemperatur vollständig trocknen.Mit regelmäßiger Pflege und natürlich gängigem Gebrauch können gute Lederhandschuhe tatsächlich 8 – 10 Jahre gute Dienste leisten.

Unterschiedliche Pflege von Rauhleder und Glattleder

Rauhlederhandschuhe:

Rauhleder (Nubukleder) wird entweder aus Rindshäuten oder Kalbshäuten gefertigt. Für die Reinigung empfehlen wir transparente Waxe oder Lederfette, die das Leder wieder geschmeidig machen. Anschließend sollte man die Handschuhe mit einem Lederimprägnierer wieder wasserdicht machen.

Glattlederhandschuhe

Glattleder ist vom Obermaterial her deutlich weicher und daher auch Anfälliger für Flecken und Schmutz. Es besteht meist aus Kalbsleder. Glattleder ist aber im Vergleich zu Nubuk wasserabweisender und muss nicht so stark imprägniert werden. Die Pflege ist aber die gleiche wie bei Rauhleder. Die Handschuhe werden ebenso mit Wax behandelt und anschließend imprägniert.

Wildlederhandschuhe

Wildlederhandschuhe erfordern eine besondere Pflege, um sie in gutem Zustand zu erhalten. Einige Tipps zur Pflege von Wildlederhandschuhen sind:

  • Verwende einen Wildleder-Imprägnierspray, bevor du die Handschuhe das erste Mal trägst, um sie vor Feuchtigkeit und Schmutz zu schützen.
  • Reinige die Handschuhe regelmäßig mit einem weichen Pinsel und einem milden Wildleder-Reiniger. Vermeide es, die Handschuhe nass zu machen, da dies zu Flecken führen kann.
  • Lass die Wildlederhandschuhe an der Luft trocknen, anstatt sie in der Nähe einer Wärmequelle oder im Trockner zu trocknen.
  • Wenn sich Flecken oder Verfärbungen auf dem Wildleder zeigen, kannst du einen Wildleder-Erneuerer verwenden.
  • Lederfett oder Lederpflegecreme kannst du verwenden, um die Farbe des Wildleders aufzufrischen und es geschmeidig zu halten.
  • Vermeide es, Wildlederhandschuhe bei Regen oder Feuchtigkeit zu tragen, da dies zu Verfärbungen und Flecken führen kann.
  • Es ist wichtig, dass das Wildleder vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt wird, da es sonst schneller altern und beschädigt werden kann. Wildleder ist ein natürliches Produkt, das sich verändern und Falten bekommen kann, das ist normal und gibt dem Handschuh Charakter.

Welches Fett verwendet man für Lederhandschuhe?

Für Lederhandschuhe empfiehlt es sich, ein Lederfett oder eine Lederpflegecreme zu verwenden. Diese Produkte enthalten Nährstoffe, die das Leder weich und geschmeidig halten und es vor Austrocknung schützen. Es gibt auch spezielle Handschuhfette, die speziell für Lederhandschuhe entwickelt wurden. Es ist wichtig, ein Fett zu verwenden, das für das spezifische Leder des Handschuhs geeignet ist, um Schäden zu vermeiden. Auch eignet sich Olivenöl, Kokosöl oder Vaseline eignen sich hervorragend für die Lederpflege.

 

Renner XXL Tipp zur Imprägnierung und Pflegen von Lederhandschuhen

Beachten Sie, dass Imprägnierwachs das Leder etwas verdunkeln kann und besonders helle Handschuhe dadurch getönt werden können. Wenn Ihr weiße Handschuhe behandeln wollt, so testet das Imprägniermittel zuerst an einer kleinen Stelle um zu sehen, ob einem das spätere Ergebnis gefällt.

Lederhandschuhe imprägnieren Zuletzt aktualisiert: 14.01.2023 von

Last modified: 14. Januar 2023

5 Kommentare zu :
Lederhandschuhe imprägnieren

  1. k33 sagt:

    habe gestern meine Lederhandschuhe draußen liegen gelassen und es regnete die ganze Nacht über. Ich habe sie heute Nachmittag erst gefunden. Ich bin erstaunt, dass sie immer noch anständig aussehen. Ich lege es gerade flach zum Trocknen hin. Noch weitere Tipps zur Reinigung? Oder einfach neue kaufen ? ich hänge sehr an ihnen

  2. Thiermen sagt:

    Guter Leitfaden Die heutigen Handschuhe sind meist sehr minderwertig im Vergleich zu alten. Hochwertige Lederhandschuhe leicht über Jahrzehnte haltbar. Ich verstehe nicht, warum die Leute Geld in diese billigen „trendigen“ Dinger investieren.
    Ich habe mir ein Paar Vintage-Handschuhe aus den 70er Jahren gekauft. Obwohl sie jetzt über 40 Jahre alt sind sie noch wunderschön: Natürlich handgemacht.

  3. monike sagt:

    Danke für die Tipps, habe meine Handschuhe mit normalen Wax behandelt und sehen wieder aus wie neu

  4. Mailin Dautel sagt:

    Es ist total Sinnvoll seine Lederhandschuhe zu imprägnieren. Ich habe einiges aus Leder bestellt und möchte dieses auch gut pflegen. Wenn man sein Leder gut pflegt, ist es auch echt lange haltbar.

  5. Oscar Albrecht sagt:

    Ich möchte meiner Freundin schicke Lederhandschuhe zum Geburtstag schenken. Es ist daher wichtig, dass sie auch auf die Pflege achtet. Eine gute Idee, die Handschuhe erstmal zu imprägnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.