|

21. Februar 2017 / Kommentare (2)

Wie werde ich Übergrößen Model?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Die frage wie man Übergrößen Model wird stellen sich viele, gerade junge Frauen und Männer seit sich auf dem modemarkt erfreulicherweise eine Trendwende vollzogen hat.

Die Modebranche kommt immer mehr ab von den Magermodellen und Zero-Size Kleidungstücken, die ohnehin für die meisten Endverbraucher kaum tragbar und alltagstauglich waren. Der Markt orientiert sich immer mehr an Normal- aber auch an großen Größen, was die Nachfrage nach Übergrößen Models stark erhöht hat. Schließlich tragen beispielsweise über 55% aller Frauen in Deutschland Größe 42 und darüber.

Übergrößenmodel auch im sportlichen Bereich gefragt

Nicht nur bei Fashion-Produkten sondern auch im sportlichen Bereich wird immer mehr auf Menschen mit etwas mehr Format geachtet. Warum soll auch Jemand, der voluminöser ist, auf Bewegung verzichten? Wir von Renner XXL haben uns seit Jahren auf dieses Segment spezialisiert und merken, wie auch die Akzeptanz bei Bekleidungs-Fabrikanten immer weiter zunimmt. So kann man natürlich auch Übergrößen Model werden und mit funktioneller Outdoorbekleidung in Katalogen und Shops glänzen.

Wie wird man Übergrößen Model?

Wie werde ich Übergrößen Model?

Wie werde ich Übergrößen Model? unser Renner XXL Model präsentiert funktionelle Winterbekleidung

Da drängt sich natürlich schnell die Frage auf, wie kann ich Übergrößen Model werden? Wie auch bei anderen Model-Aufträgen und Jobs gilt es, bestimmte Vorrausetzungen zu erfüllen.

Natürlich muss man zunächst ein extrovertierter und offener Mensch sein, damit man auch Spaß an solchen Aufträgen entwickeln kann. Das ist schon mal die halbe Miete, damit man gute Fotos abliefern kann.

Um ein Übergrößenmodel zu werden sollte man auf jeden Fall Konfektionsgröße 40 oder darüber haben. Das soll natürlich unter keinen Umständen, Jemanden veranlassenm mit Absicht zuzunehmen, aber ein gewisses, großes Format sollte man als Plus-Size-Model schon mitbringen.

 

Folgende Punkte solltest Du noch beachten um Übergrößen Modell werden zu können

Achte auf ein gepflegtes Äusseres

Modelagenturen für Plus Size achten sehr stark auf ein gepflegtes Aussehen. Daher sollte man schon sehen, daß Du Dir dein Aussehen wichtig ist und Du auf deine Erscheinung acht gibst. Das heißt natürlich nicht, daß Du nur mit tonnenweise Schminke das Haus verlässt, allerdings ist es schon wichtig, wie Du auch in der Öffentlichkeit auftrittst.

 

Übung macht den Meister

Mache Dich auf jeden Fall mental mit der Situation, vor der Kamera zu stehen, vertraut. Am Besten kannst Du üben, indem Du mit Familie oder Freunden kleine Probefotoshootings für deine Karriere als Übergrößenmodell veranstaltest. Dort kannst Du verschiedene Posen ausprobieren und sehen, wie Du Dich am Besten präsentieren kannst.

 

Sedcard ist Pflicht

Ganz ohne Bürokratie kommt man auch in diesem Sektor nicht aus. Fertige daher eine Sedcard mit vielen unterschiedlichen Bildern an. Dabei sollen möglichst viele verschiedene Ausdrücke und nach Möglichkeit auch Szenerien mit enthalten sein. Die Sedcard ist deine Visitenkarte, mit der Du Dich vorstellst und welche Agenturen und Firmen einen ersten Eindruck vermitteln sollen.

 

Sammle Erfahrungen

Für viele Agenturen ist es wichtig keinen blutigen Anfänger vor der Kamera zu haben. Aber wo kann man seine ersten Schritte als Übergrößen Model machen? Viele Fotografen suchen für eigene Shootings Models, die für wenig Geld oder sogar unmsonst an kleinen Fotoprojekten teilnehmen wollen. Das ist immer eine gute Gelegenheit um erste Erfahrungen zu sammeln. Auch gibt es im Netz verschiedene Fotografen-Modell-Seiten, wo man sich auch als Anfänger registrieren kann und man interessante, erste Plus-Size-Model-Jobs erreichen kann.

 

Motivation und Einsatz ist alles

Genauso wie bei dünnen Models ist es wichtig viel Disziplin und Motivation mitzubringen. Auch als Übergrößen Model muss man fit sein um lange Shootings unter verschiedenen Umständen lächelnd durchzustehen. Versuche Dich daher fit zu halten und auch bereit für ungewöhnliche Situationen zu sein.

Wenn man dann mal bei dem ersten Job ist, zeige, daß Dir das Fotografieren Freude bereitet und versuche immer motiviert und gut gelaunt bei der Sache zu sein. Einsatz zahlt sich am Ende immer aus, auch als Model für Übergrößen.

 

Nicht Aufgeben

Auch wenn der Anfang schleppend voran geht und Du auch manchmal das Gefühl hast, es geht zu wenig oder nichts voran.. Bleib am Ball, denn der Erfolg kommt nicht von heute auf morgen. Auch wer Übergrößen Model werden will, muß erstmal viele Hürden überwinden um Fuß zu fassen.

Eric Eder aus Hamburg, Modelscout für Models in Übergrößen und Plus-Size sagt: „Das Wichtigste ist immer, das nötige Selbstbewußtsein mitzubringen. Nur wer von der eigenen Schönheit überzeugt ist, kann sein positives Wirken nach außen tragen.“

Daher das Ziel nie aus den Augen verlieren, denn wenn man am Ende seinen Traum verwirklichen konnte, haben sich alle Mühen gelohnt.

Wie werde ich Übergrößen Model? Zuletzt aktualisiert: 09.04.2018 von Martin
Martin

Martin ist seit langem im RenenrXXL Team dabei und geht in seiner Freizeit am liebsten in die Berge oder fährt mit dem Rad.

Last modified: 9. April 2018

2 Kommentare zu :
Wie werde ich Übergrößen Model?

  1. Christina Bormpoki sagt:

    Ich möchte ein Model für große Größen werden.Was soll ich tun?Ich habe nie als Model gearbeitet. Ich komme aus Griechenland und ich spreche Englisch und ich lerne Deutsch.

  2. Hannelore Spindler sagt:

    Ich habe Grösse 42/44 und würde gerne als Modell,arbeiten. Wie komme ich zu einer professionellen Fotomappe und welche Agenturen gibt es überhaupt die seriös sind..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.