|

5. Mai 2019 / Kommentare (0)

Ratgeber Schlafsäcke – Mumienschlafsack oder Deckenschlafsack?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Wir haben insgesamt über 50 Schlafsäcke in diversen Farben und Designs im Angebot. Aber wie findest du das passende Modell?

Der Unterschied zwischen Mumien- und Deckenschlafsack

Der Mumienschlafsack

Ist die beliebteste Schlafsackform und das zu Recht: Die Mumienform erhält die Wärme im Inneren deutlich länger als in der Deckenform. Der Grund ist einfach. Dadurch dass der Schlafsack eng am Körper anliegt, geht weniger Wärme verloren. Sie werden vor allem bei anspruchsvolle Wandertouren bevorzugt, wo es auf Wärme und Gewicht ankommt. Mumienschlafsäcke sind wärmer, haben eine Kapuze und sind deutlich enger geschnitten. Steppdeckenschlafsäcke sind geräumiger und bequemer.

Vorteile:

  • Höhere Wärmeleistung
  • Geringeres Gewicht
  • Kleineres Packmaß

 

Der Deckenschlafsack

Sind deutlich bequemer und breiter geschnitten als die Mumienform. Man kann sie auch mit geöffnetem Reißverschluss als Decke benutzen. Deckenschlafsäcke werden in erster Linie im Sommer und im Camping Bereich verwendet.

Vorteile:

  • Bequemer und mehr Platz
  • Kann als Decke verwendet werden
  • Reißverschluss lässt sich komplett öffnen

 

Hier findet ihr die am besten bewerteten Schlafsäcke bei Amazon:

 

 

Zusammenfassung

  • Welche Form bevorzugst du? Mumien- oder Steppdeckenschlafsack?
  • Auch Packmaß und Gewicht sind wichtig. Für Rucksack- oder Radtouren empfiehlt sich ein geringes Gewicht und Packmaß.
  • Material: Das Außenmaterial besteht aus weichem Polyester- oder Polycotton. das Futter aus Polycotton oder Polyester. Als Füllung dienen Hohlfasern oder Mikrofasern.

 

Ratgeber Schlafsäcke – Mumienschlafsack oder Deckenschlafsack? Zuletzt aktualisiert: 04.06.2019 von

Last modified: 4. Juni 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.