Bildimpressionen von Renner XXL Kunden – Whalewatching in Island

Checkliste und Packliste für Trekking und Wandern

Checkliste und Packliste für Trekking- und Wandertouren

8. November 2016 Comments (0) Allgemein, Camping & Urlaub, Ratgeber

Wander und Trekking Knigge – Verhalten beim Wandern

Der Wander und Trekking Knigge zur Streitvermeidung auf Tour

Trekking KniggeWir vom Renner XXL Magazin sind uns sicher, dass es bei den wenigsten Tourern einen Wander und Trekking Knigge benötigt um Streit zu vermeiden. Trotzdem haben wir uns dennoch mal mit diesem Thema auseinandergesetzt. Gerade unter Fahrradfahrern und Fußgängern gibt es im Alltag immer wieder Probleme und jede Seite wirft der anderen vor, sich rücksichtslos zu verhalten. Zeit, uns diesem Thema auch im Outdoor Bereich anzunähern.

Wanderer und Radfahrer

Mountainbikes sind manövrierfähiger als Wanderer-Beine und die so genannten verkehrsstärkeren Teilnehmer. Daher wird meist erwartet, dass Radfahrer eher ausweichen und mehr aufpassen. Da diese aber auch deutlich schneller unterwegs ist, sollte der Wanderer eigentlich immer Vorfahrt gewähren, vor allem wenn ein Fahrradfahrer gerade eine zähe Steigung in Angriff nimmt. Abwärts ist der Fahrradfahrer aufgrund seiner Geschwindigkeit in der Pflicht vorrausschauend zu agieren und einen Wanderer rechtzeitig auf sich aufmerksam zu machen. Dabei sollte man aber immer so zu fahren, dass kein Unfall entstehen kann, auch wenn der Wanderer nichts macht.

Wanderer und Pferde

Pferde sind die am schwierigsten zu manövrierenden Lebewesen auf der Wanderstrecke. Aus diesem Grund sollten Fahrradfahrer und Wanderer laut Trekking Knigge Ihnen immer die Vorfahrt lassen. Auch ist es wichtig, ausreichend Abstand zu halten, falls sich das Tier erschreckt oder Ausfallschritte macht. Grundsätzlich gilt, immer ruhig zu bleiben und nicht fahrig oder laut zu werden.

Wanderer und Wanderer

Viele Wanderer, auch erfahrene, wissen oft die alte Grundregel nicht, „Der Wanderer bergauf hat das Vorrecht“.
Das liegt vor allem an folgenden Gründen:

    • Auf der Steigung hat man ein kleineres Sichtfeld.

Bergauf gehen ist anstrengender und es ist schlecht, wenn man aus dem Rhythmus kommt.

Wenn man einen anderen Wanderer überholt, sollte man mit einem einfachen „Hallo“ kurz von hinten auf sich aufmerksam machen, denn einfach so vorbeiziehen ist nun einmal unhöflich.

 

 

Der Wander und Trekking Knigge ist umso wichtiger, wenn man in einer Gruppe unterwegs ist, da man dort anderen deutlich mehr in die Quere kommen kann. Aber wenn sich alle daran halten, dann kann man dafür sorgen, dass Streit gar nicht erst entsteht.

 

Hier gehts zur Trekking Checkliste.

Wander und Trekking Knigge – Verhalten beim Wandern Zuletzt aktualisiert: 31.07.2017 von RennerXXL
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.