Herbst Camping

Herbst Camping – 7 Tipps

Zelt für Katzen

Do-it-yourself – Zelt für Katzen

19. Oktober 2016 Comments (0) Allgemein, Reise, Reiseempfehlungen

Top 10 Outdooraktivitäten in Großbritannien

Die Top 10 Outdoor-Aktivitäten in Großbritannien

Outdoor GroßbritannienGroßbritannien und Outdoor wird nicht oft im selben Atemzug miteinander genannt. Wohl zu Unrecht. Dieses grüne und angenehme Land mit einem sehr wechselseitigen Klima bietet eine ganze Reihe an Möglichkeiten. Wer also abseits der Großstädte seinen Urlaub etwas abenteuerlicher gestalten will, auf den warten eine Vielzahl an Outdoor-Aktivitäten in Großbritannien. Wir vom Renner XXL Magazin haben für Euch eine Top 10 der interessantesten zusammengestellt:

  1. River Tube

Eine neue Trendwassersportart. Dafür muß man nicht einmal eine große Erfahrung wie beim Rafting mitbringen, sondern lediglich eine Freude Wasser und Vertrauen haben. In diesem Sport sitzt man auf einem aufgeblasenen Reifen, gesichert mit Gurten und rauscht damit Stromschnellen und Flüsse entlang. Dabei manövriert man mit den Händen. Das Erlebnis ist noch intensiver und sorgt für einen ordentlichen Adrenalinstoß. Für River Tube gibt es in Großbritannien, insbesondere in Schottland, eine Vielzahl an Möglichkeiten, Flüsse in malerischer Landschaft unsicher zu machen.

  1. Caving

Streng übersetzt meint „Caving“ Höhlenforschung. Das mag nur beim ersten Hören langweilig klingen. Caving meint, dabei, mysteriöse und beschauliche Höhlen mit Klettern, und sogar durch Wasser zu durchqueren. Dabei können Sie spektakuläre Wasserfälle und fremdartige Felsformationen beobachten und damit aus der alltäglichen Welt für ein paar Stunden entfliehen. Aber Vorsicht. Mit Klaustrophobie sollte man sich nicht zum Caving aufmachen.

  1. Tontaubenschießen

Dazu muß man wahrscheinlich nicht mehr viel Worte verlieren. Hier ist Präzision und Konzentration gefragt. Jagd und Schießsport haben in Großbritannien eine lange Geschichte und Tradition. Dort gibt es riesige Gelände, wo man das Tontaubenschießen ausgezeichnet praktizieren kann.

  1. Hound Trailing

Unsere tierliebe Redaktion darf natürlich auch nicht die gemeinsame Outdoor-Aktivität mit dem treuen Vierbeiner vergessen. „Hound Trailing“ meint die Spurensuche gemeinsam mit seinem Hund. Dieser Hundesport hat in Großbritannien eine über 200 Jahre alte Tradition und ist sehr fordernd für Hund und Herrchen/Frauchen. In England gibt es eine ganze Reihe an Kursen mit verschiedenem Schwierigkeitsgrad, je nachdem ob das Gespann schon Erfahrung mitbringt.

  1. Drachenfliegen / Gleischirm.

Wen es eher in luftige Höhe zieht und die unendliche Freiheit des Himmels genißen möchte, der ist beim Drachen- bzw. Gleitschirmfliegen genau richtig. Auf der Insel gibt es dazu eine ganze Reihe an Schnupperkurse, wo man diesen intensiven Sport einmal ausprobieren kann. Auch einen längeren Kurs kann man dort problemlos belegen. Für das Erreichen des „Club-Pilot“-Ranges braucht man normalerweise 9 bis 10 Tage.

  1. Wakeboarding

Gerade Schottland ist für seine malerische Seen durchaus bekannt. Daher ist es auch naheliegend, daß man dort auch dem Wakeboarding nachgehen kann. Dabei handelt es sich um einen Zwitter aus Freestyle Snowboarden und Wasserski. Mittlerweile feiert die populäre Outdoor-Sportart zahlreiche Anhänger und das so genannte Wakestock in Nordwales ist ein riesiges Wakeboard-Festival, wo sich ein Besuch immer lohnt

  1. Schnorcheln

Gerade in Küstenregionen bieten eine Vielzahl an verschiedenen Bootsanbietern die Möglichkeit an, im Meer schnorcheln zu gehen. Dabei kann man nicht nur die magische Unterwasserwelt begutachten, sondern sogar nach alten Schiffswracks tauchen. Das sind Erlebnisse, die man sicher nicht so schnell vergessen kann.

  1. Reiten am Strand

Reitmöglichkeiten gibt es in Deutschland genug. Aber die Möglichkeit über lange herrliche Sandstrände zu reiten, findet man wohl nicht so einfach. In Großbritannien wird man hier fündig. Der schöne Silecroft Strand beispielsweise bietet eine meilenweite Strecke wo man das Reiten einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernen und genießen kann.

  1. Klettern

Die Kletter-Community weiß natürlich schon Bescheid. Großbritannien hat legendäre Klettermöglichkeiten wie beispielsweise eine zweieinhalb Meilen lange Strecke inmitten der sanften Hügel des Peak District, das so genannte Stanage Edge. Aus Sandsteinfelsen bietet er eine solche naturgewachsene Vielfalt, wie man es in Jahren nicht künstlich erzeugen könnte. Natürlich gibt es auch noch viele andere Kletter-Hotspots, welche Möglichkeiten vom Anfänger bis zum Profi bieten.

  1. Quadfahren

Nicht zuletzt für alle Motorsportbegeisterte, das Quadfahren. Es macht einfach Spaß über die hügeligen Landschaften zu heizen und dabei einfach die Natur zu genießen. Also, packt euer Fernglas ein und erkundet mit dem Quad die malerischen Routen Großbritanniens.

Zusätzlich zu unseren Tipps zu Outdooraktivitäten in Großbritannien gibt es hier im Magazin noch Tipps zu Autofahren in England.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.