Vorschau auf die neue Killtec Winter Kollektion 2013/ 2014

Die neuen Reisekoffer und Reise-Trolleys

27. März 2013 Comments (0) Outdoor-Trends, Trends

Skimode 2013/2014 – alle neuen Trends bei der neuen Skibekleidung

Wenn frostrote Nasenspitzen und glutrote Sportler-Wangen die einzigen Farbkleckse auf Österreichs Skipisten wären, wäre Wintersport zwar wahrscheinlich nicht weniger spaßig, aber definitiv weniger farbenfroh. Dabei ist unser Alltag oft schon grau genug. Sehnen wir uns nicht alle nach ein bisschen mehr Farbe im Leben? Es ist jedenfalls auch kein Zufall, dass gerade die Mode auf den österreichischen Skipisten in den letzten Jahren immer bunter und leuchtender geworden ist.

 

AUFFALLEN BEIM ABFAHREN

skimode_trendsOutfits vergangener Jahre ist seit einigen Saisonen deutlich zu spüren, dass Farbe und Trendbewusstsein bei den Schneesportlern immer wichtiger geworden sind.“ Wer heute auf der Piste eine gute Figur machen will, zeigt das nicht mehr nur bei der Abfahrt, sondern auch beim Outfit. Eingeschworene Wintersportler sind sogar derart fashion-verrückt geworden, dass sie unmittelbar nach Erscheinen der neusten Trends, also schon in den Sommermonaten, losziehen, um sich mit der jüngsten Mode einzudecken. Sportmode wird immer schnelllebiger und trendorientierter. Während das Ski-Outfit beim Durchschnittsverbraucher früher fast für das ganze Leben halten musste, werden die Looks heute alle ein, zwei bis drei Jahre erneuert. Ski-fans, die viel auf den Brettern sind, gönnen sich sogar jedes Jahr ein neues Outfit.

MODEBEWUSSTSEIN IN DER KRITIK

Der Trend zum good looking auf zwei Brettern stößt jedoch nicht überall auf Begeisterung. Skeptiker befürchten, dass der eigentliche Sinn des Sports in den Hintergrund rückt. Die Bekleidung dürfe nicht wichtiger werden als die Bewegung. In unserer ohnehin recht oberflächlichen Konsumwelt verstehen viele den Sport als eine der letzten Nischen, in der es nicht um den schönen Schein, sondern ehrlichen Schweiß geht.

Menschen sehen ihren Sport als Ausgleich zum Alltag und wollen diesen mit einer entsprechenden Würdigung zelebrieren.

Wer sich für die Piste herausputzt, verleiht damit seinem Hobby keine Oberflächlichkeit, sondern noch mehr Besonderheit. Davon profitiert übrigens, wie in jedem Sport, auch das Selbstwertgefühl. Hin guter Look gibt dir nämlich ein gutes Gefühl und Selbstvertrauen. Und das wiederum garantiert eine gute Abfahrt.

MODE MIT MESSAGE

Um zu beweisen, dass es beim neuen Pisten-Chic keineswegs um exzentrische Oberflächlichkeit geht, lohnt sich ein Blick hinter die Kulissen der Modewelt. Mode versteht sich als eine Form von Kunst. Und Kunst ist ein gesellschaftliches Kulturobjekt mit geistigem Tiefgang.

Was hoch philosophisch klingt, erklärt die Expertin ganz pragmatisch. „Nur ein Beispiel: Sozial-psychologisch ist längst erwiesen, dass die Rocklängen der Damenwelt parallel zu den Phasen der Wirtschaftslage bedeckter oder freizügiger werden. Ähnlich verhält es sich heute auch mit der Sportmode.

Sie ist als Statement der Gesellschaft zu verstehen. In den harten Zeiten der jüngsten Wirtschafskrise hat man gemerkt, dass sich die Menschen wenigstens im Sport Heiterkeit gönnen wollen. Wintersportmode soll heutzutage mehr können als nur den Körper zu umhüllen. Sie soll auch die Seele wärmen.

 

PISTENTRENDS / AUF DIESE MODE FAHREN HEUER ALLE AB!

blauer BOOM: ln dieser Saison gibt die Trendfarbe Blau den Ton an. Egal, ob frisches Eisblau oder sattes Türkis: Alle Nuancen der Königs-Couleur sind heuer erlaubt. Vor allem dann, wenn man sie mit frischen Sonnenfarben wie Gelb oder Orange kombiniert.

ERDTÖNE KOMMEN: Mit der blauen Welle ist es dann in der Skisaison 2013/2014 allerdings vorbei. Schon jetzt ist absehbar, dass die Skioutfits der nächsten Saison in sanfteren Tönen daher kommen. Erdige Nuancen wie Beige, Braun oder Grün sind nächstes Jahr dran.

SICHERHEIT IST ANGESAGT: Wie sinnvoll Mode sein kann, beweist die Tatsache, dass Helme und Skibrillen zu absoluten Musts geworden sind. Tipp für die Auswahl: Bei de Safety-Accessoires sollten auch farblich aufeinander abgestimmt sein.

COOLE SCHNITTE: Aus sportlicher Sicht ist zu erkennen, dass mit den Jahren immer mehr Snowboarder auch aufs Skifahren umsteigen. Was sie dabei jedoch nicht wechseln, ist ihr Outfit. Das hat auch die Modewelt erkannt und die Schnitte der Skijacken und Hosen in Anlehnung an typische Snowboardoutfits gestaltet. Konkret heißt das: Weite Baggy-Schnitte sind heuer angesagter als knallenge Skimode.

 

MODISCHE MATERIALIEN: Wie stark der Einfluss der alltäglichen Fashion auf die Sportmode abfärbt, erkennt man daran, dass auch in dieser Wintersaison Modematerialien wie Jeansstoffe oder Tweed auf den Pisten Verwendung finden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.