|

22. Mai 2019 / Kommentare (0)

Reisen und Urlaub mit Kindern – Tipps und Tricks

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Du hast vielleicht gehört, dass andere Leute sagen, dass man alle Abenteuerreisen vor der Niederlassung und vor dem Kinderwunsch tun soll. Nun, jetzt hast du Kinder. Heißt das, du kannst keine Abenteuerreisen mehr machen? Total falsch. Abenteuerreisen kann vieles bedeuten. Ein Abenteuer kann zum Beispiel sein: ein Wochenende wandern im nahe gelegenen Park oder ein einwöchigen Camping Ausflug. Für manche Familien bedeutet Abenteuer, ein Monat- oder Jahrelanges Camping, ein Radfahren oder Bootsfahrten um die ganze Welt. Egal, Abenteuer soll eine Herausforderung sein und der ganzen Familie Spaß machen.

Warum du nicht Zuhause bleiben sollst

Kinder sind gute Reisebegleiter, da sie anpassungsfähig sind. Sie lernen sich schnell an anderen Kulturen anzupassen und lernen schneller die Sprache als Erwachsene. Hier sind einige andere Gründe, warum du mit Kindern reisen sollst:

  • Familien-Bindung: Eine zusammenhängende Familie, die füreinander da ist, ist im Alltag wichtig. Das ist das Ergebnis eines erfolgreichen Abenteuers.
  • Kinder sind natürliche Botschafter: Kinder bringen mehr Gastfreundschaft und Herzlichkeit zum Menschen, als du jemals bei dir gesehen hast. In Kulturen, in denen du mit andren nicht klar kommst, können oft Kinder diese Lücke schließen. Menschen auf der ganzen Welt können sich leicht mit jungen Menschen identifizieren.
  • Eine bessere Bildung: Reisen ist ein ausgezeichneter Pädagoge. Kinder können Dinge an eigener Hand erfahren und nicht aus Büchern lesen.

Erste Schritte

Reisen mit Kindern macht nicht nur Spaß, sondern bildet auch

Reisen mit Kindern macht nicht nur Spaß, sondern bildet auch

Die Entscheidung, eine Reise zu machen ist der erste Schritt. Egal wie lange du planst zu verreisen, die folgenden Tipps werden dir bei der Vorbereitung helfen.
Bereite dich vor: Lese so viel wie möglich über das Reiseziel. Fremdenführer, Zeitschriften und Tourismus Büros sind ausgezeichnete Informationsquellen. Je mehr du die Kinder in die Planung mit einbeziehst, desto mehr freuen sie sich über dir Reise. Stelle sicher, dass die ganze Familie die Fähigkeit für das Abenteuer hat. Wenn es für die Familie das erste Outdoor- Erlebnis ist, fange klein an und arbeite dich hoch.

  • Wähle das Abenteuer: Camping, Wandern, Rucksackreisen, Radfahren, Radtouren, Segeln und Kanufahrten sind ausgezeichnete Abenteuer, die man mit Kinder machen kann. Wenn du Aktivitäten unternimmst, hetze nicht und bringe die Kinder nicht in Eile, aber unterschätze die Kinder nicht.
  • Nehme dir Zeit von der Arbeit: Wenn du länger als die typischen 2 oder 3 Wochen Urlaub nimmst, als du kannst, erwarte keinen Gehaltscheck. Viele Arbeitgeber erkennen heute den Wert der Reise.
  • Reisevorteile: Reisen senkt das weltlichen Bedürfnisse, dies mit dem Alltag zusammenhängt. Weniger Kleidung und Spielzeug, Kinder sehen weniger Dinge als selbstverständlich. Das Reisen hält dich mobil und bedeutet weniger Arbeit. Du musst weniger waschen und Spielzeug aufräumen oder suchen. Kinder sollten ihren eigenen Tagesrucksack haben, indem ein paar Spielsachen, Bücher, spezielle Decke und ein „Freund“ für die Nacht darin ist. Babys brauchen nicht besonders viel Utensilien. Tasten, Kochutensilien und andere Artikel des täglichen Bedarfs sind ausgezeichnet für die Unterhaltung.

Tipp: Je kürzer die Reise ist, desto wichtiger ist es, sicherzustellen, dass du schönes Wette bekommst. Nichts ruiniert eine einwöchige Reise mehr, wie 5 Tage Regen. Es ist auch wichtig, einen Ort zu wissen, an dem die Lage besser ist und an dem der Urlaub ein Luxus wird.

Auf dem Weg

Kinder sind in der Regel glücklich, wenn die Eltern auch glücklich sind und wenn sie eine neue Umgebung erkunden können.
Hier sind ein paar Tipps, indem das Reisen mit Kindern leicht gemacht wird.

  • Mach Spaß: Egal, was die Aktivität ist, mache es lebendig, baue fantasievolle Spiele ein und erzähle Geschichte, so haben Kinder im Abenteuerurlaub noch mehr Spaß. Wenn du Aktivität im Freien unternimmst, wähle interessante Route. Die meisten Kinder sind daran interessiert, was entlang der Route zu sehen ist, sowohl auch was am Ende der Route ist.
  • Erstelle einen besonderen Platz zum Schlafen: Ob du die Nacht in einem Zelt, Zug oder Hotel verbringst, erstelle für die Kinder einen eigenen Schlafplatz, indem ihre Lieblingsdecke, Kissen und Spielzeug ist. Dies gibt ihnen ein Gefühl der Sicherheit und einer vertrauten Umgebung.
  • Finde Spielkameraden: Bei Reisen, sind nur Geschwister und Eltern Spielkameraden. Bringe die Kindern dazu, miteinander zu spielen, auch wenn sie sehr unterschiedlichen Alters sind. Allerdings sollte man einige Reibereien erwarten. Die wenigen Spielsachen die Kinder eingepackt haben, sind Eisbrecher zwischen den Kindern während der ganzen Reise. Kinder können auch Spielkameraden in fremden Ländern finden, da die Sprache kein großes Hindernis beim Spielen ist.
  • Halte Privatsphäre: Auch beim Camping mit Kindern, ist es möglich, ein wenig Privatsphäre zu halten. Lege frühzeitig einige Regeln fest. Bestimme als erstes, das am Morgen und am Abend „Stille Zeit“ ist.
  • Gebe den Kinder Snacks und ein paar Spielsachen oder Bücher, somit hast du ein wenig Zeit für dich.
  • Nimm Schulsachen mit: Wenn du mit Kindern während der Schulzeit unterwegs bist, nehme Schulsachen mit oder überlege dir selbst Aufgaben. Solange ein paar Stunden am Tag für die Schule gewidmet werden, werden die Kinder nicht hinter herhängen. Und denke daran, sie bekommen einen zusätzlichen Vorteil von der Reise.

Ängste auf der Reise

Anfangs können Kinder Angst vor der neuen Umgebung haben. Lasse die Kinder nicht alleine und bleibe in der Nähe. Sie werden nach kurzer Zeit ihre Hemmungen verlieren und die Gegend selbst erforschen und ein Vertrauen gegenüber anderen Menschen aufbauen.
Merkwürdiges Essen kann eine sofortige Weigerung für Kinder sein. Zwinge die Kinder für nichts, dass sie nicht wollen. Sobald die Erwachsene das ausländische Essen genießen, wollen es wahrscheinlich die Kinder auch probieren.
Wenn du dich in einer fremden Umgebung bist, kümmerst du dich mehr über die Kinder. Bei Outdoor- Aktivitäten, wähle eine sichere Tour und lehre ihnen ein paar Grundregeln, somit könne sie alleine gehen. Die meiste Zeit, in der fremden Umgebung ist sicherer als die Zeit daheim. Manchmal ist es sicherer.

Reisetipps für unterwegs mit Kids

Das Wichtigste ist, dass man bei Reisen mit Kindern nicht übertreibt. Du kannst Reiseziele weit weg von Zuhause wählen, aber beachte die Anreise. Vermeide Ausflüge, bei denen eine lange Anfahrt ist, aber nur kurze Aktivität. Kinder sind viel glücklicher, wenn sie kurze Anreisezeit vor sich haben und dafür lange Zeit für Aktivitäten. Hier werden weitere Reise Tipps genannt:
Starte früh: Kinder werden am Nachmittag müde und darum nutze die Energie am Morgen. Beginne den Tag früh mit Aktivitäten.
Bei Säuglingen, spät beginnen: Plane die Reise Zeit, wenn das Baby müde ist. (Mittagsschlaf). Wenn das Baby am Morgen sehr aktiv ist, verbringen die Zeit an einem Platz, wo sich das Kind austoben kann.
Mache Pausen: Mache viele kleine Pausen, somit hat das Kind genügend Zeit zum Spielen. Dies ist besonders während langen Outdoor Aktivitäten zu beachten.
Nehme Snacks mit: Ein gut getimter Snack kann Streit oder schlecht Stimmung aufheben. Kinder neigen bei Müdigkeit, Hunger oder Durst zu schlechtem Benehmen.

Reisen und Urlaub mit Kindern – Tipps und Tricks Zuletzt aktualisiert: 22.05.2019 von

Last modified: 22. Mai 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.