Meindl Bergwanderstiefel im Test: Gipfelstürmer

FAQ Funktionsjacken

24. Oktober 2010 Comments (0) Allgemein, Camping & Urlaub, Ratgeber

Outdoorkocher und Gaskocher – Ratgeber

Kocher gibt es für die unterschiedlichsten Einsätze. Wir verraten Ihnen, mit welchem Modell Sie draußen am besten Ihr Süppchen kochen.

Camping Ausrüstung bei Renner

MULTIFUELKOCHER

OB WILDNISKOCH ODER WELTREISENDER, beide liegen beim Multifuelkocher richtig. Je nach Modell verträgt er zumindest Sprit, Reinbenzin und Petroleum, teure Kocher brennen auch mit Diesel und Gas. Die Brennstoffversorgung ist also in jedem Land sicher. Außerdem sind Multifuelkocher robust, sparsam und kräftig, der Betrieb erfordert jedoch etwas Übung. Preis:
ab 110 €.

  • brennt mit fast allem
  • sparsam trotz hoher leistung
  • robust und wartungsfreundlich

GASKOCHER

Gelegenheits- & Komfortköche

zaubern ihre Menüs am besten auf Gas. Gaskocher brennen sauber ohne komplizierte Vorheizprozedur und lassen sich fein regeln. Allerdings benötigen sie passende Kartuschen, die bei intensivem Betrieb die Urlaubskasse belasten. Dafür sind die Kocher selbst günstig. Preis: ab 30€.

-geringes Gewicht und kleines Packmaß

  • -unkomplizierter, wartungsfreier Betrieb

SPIRITUSKOCHER

Naturmenschen,

die sich von fauchenden Kochern gestört fühlen, greifen zum Spiritusbrenner. Er brennt lautlos, ist kompakt in seinen Abmessungen, leicht im Gewicht und einfach in der Handhabung. Allerdings geizt er mit Leistung und lässt sich nur sehr grob regulieren. Preis: ab 20 €.

  • -kompaktes Packmaß, geringes Gewicht
  • -gefahr- und geräuschloser, extrem einfacher Betrieb

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.