Die besten Outdoor-Aktivitäten im Überblick

Trail und Trek

Outdoorschuhe günstig kaufen

19. Juli 2010 Comments (1) Allgemein, Reise, Reiseempfehlungen

Die Top Ten der französischen Ski-Stationen

Keine Frage – Frankreich ist nicht nur kulinarisch und modisch, sondern auch >skiisch< eine Grande Nation. Genau genommen sogar die große Nation!

Denn:

  • Kein Land dieser Welt besitzt derart viele fabelhafte Skigebiete wie unser westlicher Nachbar.
  • Dazu diese gewaltige französische Tradition in allem, was Berge, Schnee und Ski betrifft.
  • Und schießlichh diese berühmten Rennsport-Namen: Killy, Allet, Bonnet, Vuarnet, Bozon, Duvillard, Bonlieu, Lacroix, Perillat, Mauduit, Jauffret, Augert, Russel, Oreiller, Goitschel, Famose, Steurer, Mir, Jacot, Collombin, Serrat, Lafforgue, Macchi, Debernard, Pelen, Piccard, Bouvier, Merle, Alphand, Cretier, Cavagnoud, Montillet, Deneriaz, Vidal, Amiez, Lizeroux, Grage – und einige weitere…

Außerdem spielt(e) Frankreich stets eine bedeutende Rolle (Rossignol, Dynastar, Dynamic, Salomon etc.) im winterlichen Unternehmensbereich – und ist, als gewissermaßen Krönung, im Teil-Besitz des höchsten Berges der Alpen, dem Mont Blanc mit 4.808 Metern. (Mitbesitzer von Italien, das behauptet, die Grenze verlaufe genau über dem Gipfel – was aber die französischen Politiker energisch bestreiten.)

Wohin aber zum Skiefahren in Frankreich? Die Top Ten-Liste des SkiMAGAZIN wird Ihnen bei der Qual der Wahl vielleicht eine kleine Hilfe sein- auch wenn TopTen-Listen naturgemäß eine sehr subjektive Angelegenheit darstellen, die nicht ausschließlich auf Fakten, sondern oftmals auch auf >Gefühlen< basieren. Im heutigen Falle verhält es sich folgendermaßen:

Wir haben unsere zehn französischen Lieblings-Skistationen zwar subjektiv aus den zahllosen Französischen Schnee-Orten ausgewählt – doch innerhalb dieser Top Ten uns dann für eine objektive Reihung entschlossen. Und zwar: nach der Anzahl der vorhandenen Pisten-Kilometer.

Wie unglaublich schwer und die Vor-auswahl fiel, wird ersichtlich, wenn man sich die Namen all´jener Orte vor Augen führt, die wir leicher nur als die Ränge 11 bis 20 erachteten: Le Clusaz, valmorel, Pra Loup, Le Grand Massif, Valmeinier, Vars, Chamrousse, Puy, Montgenévre, Villard …

Und es gäbe noch etliche weitere wunderbare Schnee-Destinationen! Wobei freilich als kleines Hemmnis zu vermerken ist: je kleiner und hierzulande unbekannter die französiche Ski-Gemeinde – desto größer die Sprachprobleme. Denn Englisch oder gar Deutsch zu parlieren, ist vorwiegend in den großen Touristik-Zentren möglich. Beste Lösung auf alle Fälle: das Schul-Französisch aufzufrischen! Dann könnte für Sie wahr werden, was ein ururalter Werbe-Slogan seit Jahrzehnten verheißt: Skiefahren – wie Gott in Frankreich…

Und welcher ist Ihr persönlicher französischer Ski-Ort-Favorit? Und warum? Schreiben Sie uns – wir sind auf ihr Urteil gespanntj! Und hier nun – die Top Ten des SkiMAGAZINs:

  1. Les Portes Du Soleil

    Hochsavoyen

    650 Pisten-km
    70 schwer / 260 mittel / 320 leicht

    Châtel, Avoriaz, Morzine, Les Gets, Montriond, La Chapell d´Abondance und St-Jean-d´Aulps heißen die Orte auf der französischen Seite des Tores zur Sonne – in der Schweiz kommen noch fünf weitere hinzu. Ski-Sonnen-Ferien bester Güteklasse!
    Info:
    Tel. (aus Deutschland) 0033-450-733254, www.portesdusoleil.com

    Les Portes Du Soleil

    Les Portes Du Soleil

  2. Les Trois Vallées

    Savoyen

    600 Pisten-km
    150 schwer / 250 mittel / 200 leicht

    Das Courchevel-Tal, das Méribel-Tal und das Belleville-Tal (Les Menuires, Val Thorens, St. Martin) sind bereits jedes für sich Superklasse. Und alle drei gemeinsam – weltweit unschlagbar! Müsste eigentlich 1. unseres Rankings sein – denn Les Portes du Soleil erreicht seine km-Zahl ja nur dank der Schweiz.
    Info:
    Tel. 0033-479-080029, www.courchevel.com,
    0033-479-086001, www.meribel.net,
    0033-479-07300, www.lesmenuires.com,
    0033-479-000808, www.valthorens.com

    Les Trois Vallées

    Les Trois Vallées

  3. Megéve

    Nochsavoyen

    450 Pisten-km
    35 schwer / 380 mittel / 35 leicht

    Der Weltcup-Ort bildet mit einem anderen Weltcup-Ort (St-Gervais) sowie den Gemeinden Combloux, St. Nicolas de Véroce, La Giettaz, Les Contamines Montjoie und Rochebrun/Cote 2000 die höchst beeindruckende Ski-Region Evasion Mont Blanc.
    Info:
    Tel. 0033-450-212728, www.megeve.com

    Megéve

    Megéve

  4. La Plange / Les Arcs

    Savoyen

    425 Pisten-km

    95 schwer / 231 mittel / 165 leicht

    La Plagne und Lec Arcs nennen sich die gemeinsam >Paradiski<- und paradiesisch lässt es sich hier tatsächlich carven und cruisen! Und zwar von 3.226 Metern Höhe als höchstem Punkt aus – bis auf etwa 1.200 Meter hinab. Man wohnt – wie meist in Frankreich – mitten im Skigebiet.
    Info:
    Tel. 0033-479-097979, www.la-plagne.com,
    Tel. 0033-479-071257, www.lesarcs.com

    La Plange / Les Arcs

    La Plange / Les Arcs

  5. Les Sybelles / La Toussuire

    Savoyen

    355 Pisten-km
    22 schwer / 231 mittel / 102 leicht

    Ein ausgesprochen traditionsreiches, fast 90 Jahre altes, Skigebiet – das in Deutschland dennoch kaum jemand kennt. Dabei ist es für Familien mit seinen nur wenigen >schwarzen< Pisten-Kilometern ideal!
    Info:
    Tel. 0033-479-830404, www.le-corbier.com,
    Tel. 0033-479-830606, www.la-toussuire.com

    Les Sybelles / La Toussuire

    Les Sybelles / La Toussuire

  6. Val-d´Isére / Tignes

    Savoyen

    300 Pisten-km
    28 schwer / 75 mittel / 197 leicht

    Hier fanden die meisten Rennen der Olympischen Winterspiele von Lillehammer 1994 statt sowie die Alpin-WM 2009. Die Pisten-Gemeinschaft mit Tignes, dem lässigen Freestyle-Ort, nennt sich Espace Killy, bennant nach dem Dreifach-Olympiasieger der Grenoble-Spiele 1968.
    Info:
    Tel. 0033-479-060660, www.valdisere.com
    Tel. 0033-479-400440, www.tignes.net

    Val-d´Isére / Tignes

    Val-d´Isére / Tignes

  7. Serre Chevalier

    Seealpen

    250 Pisten-km
    50 schwer / 130 mittel / 70 leicht

    Eine schöne Verbindung – Schnee & Provence. Außerdem kann man bis an den Stadtrand von Briancon fahren, Frankreichs höchstgelegene Stadt. Und es gibt sogar eine Safari-Möglichkeit bis nach Italien! (Genau gesagt: nach Sestriere.)
    Info:
    Tel. 0033-492-249898, www.serre-chevalier.com

    Serre Chevalier

    Serre Chevalier

  8. L´Alpe d´Huez

    Isére

    240 Pisten-km
    68 schwer / 73 mittel / 99 leicht

    Ein sonniges Zentrum, von dem aus Pisten in alle Himmelsrichtungen führen. Grundstätzlich gild: Unten leicht, in der Mitte mittel, ganz oben schwer. Durch einen Ski-Tunnel geht es zu rasanten Tiefschnee-Runs.
    Info:
    Tel. 0033-476-114444, www.alpedhuez.com

    L´Alpe d´Huez

    L´Alpe d´Huez

  9. Les Deux Alpes

    Isére

    231 Pisten-km
    44 schwer / 99 mittel / 78 leicht

    Garantiert schneesicher – dank des 11 Pisten-km bietenden Gletschers. Die Region zählt zu den verlockendsten Tiefschnee-Gebieten der Welt – La Grave beispielsweise wird gerne als >Freeride-Pilgerstätte< (so der ADAC-SkiGuide) bezeichnet.
    Info:
    Tel. 0033-476-792200, www.les2alpes.com

    Les Deux Alpes

    Les Deux Alpes

  10. Chamonix-Mont Blanc

    Hochsavoyen

    80 Pisten-km
    15 schwer / 25 mittel / 11 leicht

    Von der Anzahl der Pisten-km steht dieser Ort weit-weit-wet weg hinter den anderen. doch Chamonix ist einer der heißesten Ski-Touren-Plätze der Welt! Und einer der traditionsreichsten. Wer sich Freerider nennt, muss hier einmal eine Woche (mindestens!) verbracht haben…
    Info:
    Tel. 0033–450-530024, www.chamonix.com

    Chamonix-Mont Blanc

    Chamonix-Mont Blanc

    Richtige Skiausrüstung dabei? Outdoor Renner berät sie gerne. Hier gehts zu unserer Ski-Checkliste

Martin

Martin ist seit langem im RenenrXXL Team dabei und geht in seiner Freizeit am liebsten in die Berge oder fährt mit dem Rad.

Die Top Ten der französischen Ski-Stationen Zuletzt aktualisiert: 10.12.2017 von Martin
 

One Response to Die Top Ten der französischen Ski-Stationen

  1. jonathan spreng sagt:

    Tolle Übersicht. Aber bitte ändert die Headline und die html-Adresse noch von “top den” in “top ten” um! Kommt vom englischen ten (10), wie ihr sicher wisst…

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.