Kategorien
Demo
Du bist hier: XXL Outdoorwelt XXL Outdoor Einkaufs-Tipps Backpacker Rucksäcke

Backpacker Rucksäcke Renner XXL Shop/Outdoorwelt/Einkaufstipps/Backpacker RucksäckeArtikel

Rucksack Flug Schutz Hülle

Rucksack Flug Schutz Hülle

Art.-Nr. 10414
UVP 24,95 €9,99 € * Gewicht:1.04kg Gewicht: 1.04 kg
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
Gelert 65-85 Liter Rucksack Regenhülle

Gelert 65-85 Liter Rucksack Regenhülle

Art.-Nr. 10252
UVP 14,95 €9,99 € * Gewicht:1.02kg Gewicht: 1.02 kg
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
Vaude Consort Deckel-Rucksack

Vaude Consort Deckel-Rucksack

Art.-Nr. 21528
99,95 € *
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten

Backpacker Rucksack

Ideal für mehrtägige Reisen -  Backpacker Rucksäcke bei Renner XXL

Weltreisen, Work and Travel oder längere Wandertouren in fremden Ländern - Backpacking-Touren zählen nicht ohne Grund zu den beliebtesten Reisearten weltweit. Fremde Kulturen werden auf eine besondere, seh persönliche Weise kenngelernt. Der passende Backpacker Rucksack ist dabei der wichtigste Ausrüstungsgegenstand. Damit der Gepäcktransport nicht zur körperlichen Belastungsprobe wird, sollte frühzeitig ein Modell mit passendem Tragesystem und ausreichend Packvolumen mit sinnvoller Aufteilung ausgewählt werden. Hier haben wir für dich eine passende Packliste für Travel und Urlaub zusammengestellt.

Rucksacktyp
Für das normale Trekking ist ein Innengestell-Rucksack geeignet, ob mit oder ohne Außentaschen hängt vom Einsatzbereich ab. Je größer die nötige Bewegungsfreiheit ist (z. B. bei Klettersteigen etc.), desto schlanker sollte der Backpack Rucksack sein.

Rucksackgröße
Das Standardmaß für einen Trekkingrucksack liegt bei etwa 60 Liter Fassungsvermögen. Für eine Tour ohne Zelt und Kochutensilien können auch 40 bis 50 Liter genügen. Für Tagestouren reicht eine Größe von 20 bis 30 Litern. Wer eine längere Tour mit Zelt, Proviant und allen notwendigen Utensilien unternimmt, wird bei 60 Litern kleinere Stauprobleme bekommen. 70 Liter sind hier sicherlich besser. Aber kaufe deinen Rucksack nicht zu groß. Ein kleiner Rucksack zwingt dich, bei der Auswahl deiner Ausrüstung sparsamer vorzugehen.

Passform
Der perfekte Sitz ist bei einem Rucksack entscheidend. Das Gewicht sollte sich zu einem Drittel auf die Schultern und zu zwei Dritteln auf die Hüfte verteilen. Voraussetzung dafür ist, dass die Rückenlänge des Rucksacks passt. Durch einfaches Verstellen der Trageriemen muss das ganze Gewicht entweder auf den Schultern oder auf der Hüfte getragen werden können. Achte darauf, dass der Rucksack fest sitzt und nicht wackelt, sonst fehlt die Stabilität beim Gehen. Lass den Rucksack im Fachgeschäft mit 10–15 kg füllen und teste ihn mit diesem Gewicht. Wenn jetzt auch noch genügend Freiheit für die Arme vorhanden ist (versuche beim Testen aus dem Stand etwas aus dem Regal hinter dir zu nehmen), passt der Rucksack.

 

Wie viele Liter sollte ein guter Backpacking Rucksack haben?

Backpacker Trekking RucksackDas Volumen entscheidet sich je nach Art, Ort und Zeit der Reise. In jedem Fall lohnt es sich, beim Reisegepäck auf leichtere und funktionelle Outdoor-Ausrüstung zurückzugreifen. Allein Microfaserhandtücher sparen enorm viel Platz und Volumen. Für mehrwöchige Reisen in warme Regionen, die keine Winter- oder Thermobekleidung erfordern, reichen in der Regel ca. 40 Liter. Wenn allerdings Isomatte, Zelt und/oder Kochgeschirr hinzukommen, sollten eher 50 bis 60 Liter eingeplant werden. Ein weiterer Faktor ist die Art der Reise. Bei längeren Strecken zu Fuß, bedeuten weniger Gewicht und ein kleineres Packvolumen eine große Entlastung. Bei kurzen Transportwegen, z.B. vom Flugzeug oder anderen Verkehrsmitteln zur Unterkunft, spielt das Volumen eine geringere Rolle und Größen zwischen 70 bis 80 Liter stellen kein Problem dar.

 

Welcher Backpacker Rucksack ist der richtige?

Bei kurzen Transportwegen ist ein Rucksack mit Rollen und Frontöffnung sinnvoll. Er wird wie ein Koffer beladen und ausgepackt, lässt sich meist auch an der Seite öffnen und kann bei schwierigem Untergrund auch kurze Wege getragen werden. Ein guter Sitz und Tragekomfort sind hingegen besonders wichtig, wenn der Rucksack häufig bis täglich und auch über längere Strecke getragen wird. Dabei ist eine vielseitige Aufteilung der Fächer sinnvoll, um unterwegs nicht ständig den gesamten Inhalt auspacken zu müssen. Das Gewicht sollte bei dauerhaftem Transport so gering wie möglich gehalten werden. Tragesystem und Rucksackgröße sollten entsprechend der eigenen Körpergröße und Tragfähigkeit ausgesucht werden. Bei manchen Rucksackmodellen sind zusätzlich kleinere Daypacks mit Reißverschluss angebracht, die im Flugzeug als Handgepäck verwendet und anschließend wieder am Rucksack befestigt werden können. Ein Regenschutz gehört in jedem Fall dazu, das Wetter kann ja immer umschlagen

 

Reisetipps und Empfehlungen zum Rucksack für Backpacker

Länder wie Australien oder Thailand sind aus gutem Grund beliebte Reiseziele für Backpacker. Die dortige Infrastruktur ist auf diese Art des Tourismus besonders gut eingestellt, sodass Unterkünfte, Wanderrouten oder Verkehrsmittelsehr schnell zu finden sind. Dazu kommen ein angenehm warmes Klima sowie einzigartige Landschaften und Kulturen. Den passenden Backpacker Rucksack bieten Hersteller wie Vaude, Deuter oder Tatonka, die im Test bezüglich Preis und Qualität stets gute Ergebnisse erzielten.

 

Hier gibt es noch einen Videoanleitung wie Du deinen Backpackerrucksack für die Reise packen kannst: