Du bist hier: Nach Lieferant Australian Fashion

Australian Fashion

Australisches Know-How schreibt deutsche Erfolgsgeschichte

1992 hätte der Gründer Mathias Spath wohl nie mit der Entdeckung einer solchen Marktlücke gerechnet. Die in Australien längst bekannte Outdoor- und Funktionsbekleidung war hierzulande kaum bekannt. Umso steiler verlief die Erfolgskurve nach oben, als sich Australian Fashion nach und nach auf dem Outdoormarkt etablierte. Die Besonderheit der „Aussie“-Produkte liegt in den verwendeten Materialien. Umweltverträglichkeit ist eine der wichtigsten Grundsteine der Firmenphilosophie, daher werden natürliche Materialien wie Baumwolle und Paraffinwachs eingesetzt. Das Ergebnis sind funktionelle Produkte, die ihren synthetischen Verwandten in Bezug auf Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität in nichts nachstehen. 
 

Die beliebten australischen Oilskins bei Renner

Was als einfache, aber geniale Idee in der Seefahrt entstand, ist bis heute eine bewährte Methode, um wasserdichte und atmungsaktive Materialien herzustellen. Bei der Produktion der Oilskins wird eine Öl-Wachs-Mischungen in Baumwolle hineingepresst, die auch nach mehreren Jahren ihre Funktion beibehält. Durch Zirkulation in den Fasern imprägnieren sich diese Funktionstextilien an abgenutzten Stellen wie von selbst nach, was sie im Unterschied zu allen anderen Imprägniermitteln einzigartig macht. Diese einmalig funktionelle Baumwolle wird bei Australian Fashion zum Beispiel zu modischen Outdoor- oder Motorradjacken verarbeitet. Diese Jacken scheuen auch nicht die anspruchsvolleren Touren, bei denen auch Dornenbüsche am Wegesrand oder Funkenflug am Lagerfeuer dazugehören. Bei Outdoor Renner findest Du diese Produkte von Australian Fashion wie gewohnt auch in Übergrößen.