Checkliste Motorrad

 

Mit der Motorrad Checkliste von Renner XXL kann man sich bei der Planung der nächsten Tour viele Sorgen und Denksport sparen. Gerade im Sommer gibt es für Biker kein schöneres Gefühl als endlich das Motorrad aus der Garage zu holen und damit wieder die Strassen unsicher zu machen.


Gerade, wenn die Maschine, aber eine Weile Auszeit hatte, beispielsweise über die Wintermonate, so sollte man vor der Abfahrt ein paar grundsätzliche Checks machen, damit die Sicherheit nicht gefährdet wird. Wenn man einen längeren Trip ins Ausland macht, sollte man sich natürlich über die Verkehrsregeln des jeweiligen Landes erkundigen. Sollte es dort zu einem Unfall kommen, sollte man einige Dinge beachten.


Zur Übersicht der Checklisten.

Checkliste Motorrad

Was muss ich vor der Abfahrt am Motorrad überprüfen?

  • Gibt es irgendwo Beschädigungen am Lack?
  • Ölstand nachsehen und gegebenenfalls nachfüllen.
  • Sind marode Schläuche oder Kabel vorhanden?
  • Befinden sich Rostteilchen im Benzinfilter (Rostiger Tank)?
  • Hupe und Lichter auf ihre Funktionen testen.
  • Zustand der Reifen überprüfen. Haben sie noch genügend Reifenprofil?
  • Bremse und Bremsflüssigkeit checken.
  • Kette auf Rost oder Beschädigungen überprüfen.

Was muss ich beim Beladen des Motorrades beachten?

  • Das zulässige Gesamtgewicht darf nicht überschritten werden. Dieses findet sich im Fahrzeugschein.
  • Schweres Gepäck sollte möglichst nah am Schwerpunkt des Motorrades verstaut werden.
  • Gepäck nach Gewicht stapeln (schwerste Dinge unten in den Tankrucksack).
  • Unbedingt beachten, dass alle Gepäckstücke sicher am Motorrad befestigt sind.
  • Achte darauf, dass weder deine Bewegungsfreiheit, noch die Sicht auf das Amaturenfeld beeinträchtig ist.
  • Belaste die Maschine immer gleichmäßig.
  • Passe die Federn und Stoßdämpfer an das neue Gewicht an.
  • Eine Probefahrt ist wärmstens zu empfehlen.

 

Renner XXL Tipp zum Thema Gepäck

Das Gepäck sollte zusätzlich noch in einem wasserabweisenden Packsack gebündelt werden, damit man nicht viele einzelne Taschen zum verstauen hat. Hierfür gibt es extra den Renner XXL Rucksackschutz.

Was tun bei einem Unfall mit dem Motorrad im Ausland?

 

  • Im Zweifel immer die örtliche Polizei hinzuziehen.
  • Unfallstelle gemäß den Vorschriften des Urlaubslandes ordnungsgemäß absichern.
  • Fotos vom Motorrad und aller am Unfall beteiligten Fahrzeuge und Schäden machen.
  • Daten der Zeugen und Unfallbeteiligten aushändigen lassen. Dabei sich immer die Ausweispapiere zeigen lassen.
  • Niemals etwas unterschreiben, was man nicht zu 100% versteht. Bei Zweifel immer auf einem Dolmetscher oder Polizisten bestehen, mit dem man kommunizieren kann.
  • Motorrad nie zur Reparatur abholen lassen, bevor die gegnerische Versicherung Bestand aufgenommen hat.
  • Selbst wenn du eindeutig an dem Unfall die Alleinschuld trägst, unterschreib' um Gottes Willen kein Schuldeingeständnis!